14.06.2016, 08:41 Uhr

Wir stellen die Kinder in die Mitte

Die Jungschar Weiz gehört seit vielen Jahren zu den größten und aktivsten des Landes.

Als größte Kinderorganisation Österreichs stellt die Jungschar die Interessen der Buben und Mädchen in den Mittelpunkt. Von Jungscharstunden über feierliche Ereignisse bis hin zum beliebten Jungscharlager gibt es das ganze Jahr über die Möglichkeit, an Aktivitäten der Jungschar in Weiz teilzunehmen.
Begleitet werden diese Aktivitäten und Veranstaltungen von Gruppenleitern, welche sich ehrenamtlich engagieren. In die "Ausbildung" zum Gruppenleiter kann man ab dem 14. Lebensjahr gehen. Ist das 16. Lebensjahr erreicht und die "Ausbildungszeit" absolviert, ist man ein vollwertiger Gruppenleiter und kann seine eigene Jungschargruppe führen, wie beispielsweise Viktoria Kaltenegger, die schon als Kind bei der Jungschar war. "Jungschar ist für mich, die Zeit mit den Kindern zu verbringen und sie in den Mittelpunkt zu stellen. Wir versuchen ihnen Raum und Zeit zu geben, in der sie Kind sein dürfen und ihre Fantasie und Kreativität ausleben können", so Kaltenegger.

Persönlichkeitsbildend
Nicht nur die ehrenamtliche Tätigkeit, sondern auch die persönlichkeitsbildende Wirkung und der Austausch untereinander gehören zu den Vorteilen einer Gruppenleitertätigkeit.
"Zusätzlich lernt man als Gruppenleiter für sich selbst sehr vieles, sei es durch diverse Schulungen, die angeboten werden, oder durch das Arbeiten mit den Kindern in den unterschiedlichsten Situationen. Leuchtende Kinderaugen am Jungscharlager sind der Traum eines jeden Gruppenleiters", ist Viktoria Kaltenegger überzeugt.

JS-Gottesdienst:
19.6., 10.30 Uhr: Weizbergkirche
Nächste JS-Stunden:
Peesen: 18.6., 14.30 Uhr in der VS
Krottendorf: 25.6., 10.30 Uhr im ehem. Gemeindeamt Krottendorf
Mortantsch: 25.6., 15.00 Uhr bei der VS in Mortantsch
JS-Lager: Sa 6.8.–13.8. in Leibnitz
Kontakt: Anna Nistelberger (0664-5370853), Dominik Lammer (0677-61808555)
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.