20.05.2016, 14:35 Uhr

Wissen woher unser Essen kommt

Die Landwirtschaftskammer ruft mit neuem Siegel zur Transparents auf.

Die diesjährige Woche der Landwirtschaft steht unter dem Motto "Wir essen Österreich - wir kaufen regional - gut zu wissen, woher unser Essen kommt" und dient gleichzeitig als Startschuss zur Kennzeichnung heimischer Lebensmittel. Eine verpflichtende Verordnung ist das zwar nicht aber die Landwirtschaftkammer Österreich möchte zumindest zur gesetzlichen Herkunfts-Kennzeichnung von Fleisch und Eiern in der Systemgastronomie aufrufen. Restaurants und Gasthäuser können sich freiwillig an dieser Initiative beteiligen.

Transparenz
Der Grundgedanke dabei ist, dass dem Konsumenten ein transparentes Bild der Lebensmittel auf dem Speiseteller im Restaurant geboten werden kann. Im Bereich Handel sind diese Gegebenheiten durch z.B. das AMA-Gütelsiegel bereits transparent und für den Verbraucher nachvollziehbar. In der Gastronomie und Hotellerie tappen die Verbraucher oft noch im dunkeln und können nicht nachvollziehen woher die Lebensmittel kommen. Mit dem neu entwickelten Siegel "Gut zu wissen" will man den Gastronomen eine Einfache Möglichkeit bieten dieses auf der Speisekarte anzugeben, sodass der Gast auf einen Blick sehen kann woher sein Essen kommt und gleichzeitig zeichnet sich der Gastronomiebetrieb durch den Einkauf von regionalen Lebensmittel aus, sowie Fam. Unterberger welche in ihrem Gasthaus auf der Brandluck´n schon seit Jahren darauf achtet.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.