07.07.2016, 18:02 Uhr

Ein Mahner ist verstummt

Wann? 28.10.2016

Wo? NMS Ratten, Ratten AT
Ratten: NMS Ratten | Der Friedensnobelpreisträger Elie Wiesel starb am 2. Juli 2016 im Alter von 87 Jahren in New York. Er forderte 2009 in Buchenwald, wo er einst unter dem Nazi-Regime im KZ furchtbar leiden musste: „Die Menschheit müsse sich endlich ändern und Frieden schaffen.“ Seine Forderung ist heute genauso aktuell wie damals.

Bald werden die letzten Mahner verstummt sein. Es liegt jetzt an uns Nachgeborenen, die Erinnerung an die barbarische Zeit der NS-Herrschaft aufrecht zu erhalten.

Leopold Engleitner, Überlebender von drei KZs sagte immer wieder: „Die Erinnerung an diese schreckliche Zeit muss aufrecht erhalten werden, damit eine so schlimme Zeit nie mehr kommen möge.“

Die Ausstellungen „Die vergessenen Opfer der NS-Zeit“ und „ERINNERN ist eine Pflicht –Zeitzeugen der 2. Generation“, die auch im nächsten Schuljahr in ganz Österreich gezeigt wird, versucht die Jugend auf die Menschenrechtsverletzungen unter dem Hitler-Regime aufmerksam zu machen und die Erinnerung wach zu halten.

Die Ausstellung „Die vergessenen Opfer der NS-Zeit“ wurde im Jahr 1999 erstmals in der Hauptschule in Ratten gezeigt. Inzwischen war diese informative Ausstellung, für die es auch ein Empfehlungsschreiben des Landesschulrates der Steiermark gibt, bereits 13-mal in dieser Schule zu sehen.

Vom 24. bis zum 28. Oktober 2016 ist diese Ausstellung wieder in der neu renovierten NMS in Ratten zu sehen. In Verbindung mit der Ausstellung wird auch die vom Bundesministerium für Unterricht anerkannten Zeitzeugin, Hermine Liksa, die Schule besuchen.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentareausblenden
1.068
Friedrich Klementschitz aus Leibnitz | 08.07.2016 | 18:20   Melden
47.737
Harald Schober aus Weiz | 02.10.2016 | 19:05   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.