06.04.2016, 12:56 Uhr

Die Bucht von Kotor

Im Lonely Planet wurde Kotor als die Nr. 1 der Top 10 Städtedestination 2016 gekürt. Die kleine Altstadt innerhalb der Stadtmauer und vor allem die Lage zwischen Meer und Bergen tragen zu dieser Beliebtheit bei.Bei Regenwetter konnten wir diese Schönheit nur bedingt nachvollziehen. Trotzdem erahnen wir den Flair eines sonnigen Sommertages, besondere Sitzgelegenheiten inklusive.Ganz sicher würde ich jedoch die ganze “Bucht von Kotor” zu diesem Ergebnis hinzufügen. Und zwar die ganze Buch, welche am südlichsten Ausläufer Kroatiens beginnt und deren Ende gar nicht klar zu bezeichnen ist.Die innere Bucht ist sogar noch über 30km lang, kann aber durch die Fährverbindung Lepetane – Kamenari abgekürzt werden, was wir nur bei der Rückreise gemacht haben.Insgesamt sind wir 3x in, um und oberhalb der Bucht gefahren. Wenn es die Zeit erlaubt, lohnt es sich wirklich, die ganze Bucht auszufahren. Manch kleine, liebliche Orte werden zu Sehenswürdigkeiten.Die Schönheit dieser Bucht haben längst auch schon die Betreiber der Kreuzfahrtschiffe entdeckt, auf vielen Routen des östlichen Mittelmeeres ist Kotor ein wichtiger Hafen.Erwähnenswert sind noch manche kleine Inseln und Inselchen, welche für die einheimischen Matrosen von Bedeutung sind.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.