31.05.2016, 09:06 Uhr

Gleisdorf eroberte die Spitze

Nach dem 2:0 gegen Heiligenkreuz erhielt Gleisdorf Schützenhilfe.

Nicht leicht hatte es Gleisdorf im Heimspiel gegen Heiligenkreuz. Nach dem Ausrutscher in Leoben musste ein Sieg her, um weiter gute Karten im Titelkampf der Landesliga zu haben. Nicht leicht war es auch auf dem Spielfeld, denn die Gäste agierten konzentriert in der Defensive. Peter Anibas bereitete mit einem Heber die 1:0-Führung vor. David Gräfischer nahm das Leder mit in den Lauf und verwandelte sicher. Armend Spreco scheiterte mit einer zweiten Top-Chance. Das Geduldspiel ging in die zweite Hälfte und dauerte bis zur 81. Minute. Torjäger Gräfischer verwandelte einen Stanglpass von Markus Ostermann zum vorentscheidenden 2:0. Mit dem Sieg ging es an die Tabellenspitze und da St. Anna in Voitsberg mit 0:3 unterging, blieb es auch dabei. Gnas ist nach dem 2:2 gegen die KSV Amateure wohl aus dem Titelrennen.
In der vorletzten Runde muss Gleisdorf nun zu Bad Gleichenberg, St. Anna empfängt Liezen, bevor es in der letzten Runde zum finalen Duell der beiden Titelanwärter kommt.
Einen Rückschlag im Abstiegskampf gab es für Anger. Nach der 0:1-Niederlage in Frohnleiten muss die Truppe von Michael Heil in die Relegation, wo man voraussichtlich auf Pöllau treffen wird. Den entscheidenden Treffer in Frohnleiten erzielte Oliver Wohlmuth (54.) mit einem Strafstoß.
Die Pöllauer wahrten in der Oberliga Südost ihre Chance auf diese Relegationsspiele mit einem 3:2-Sieg gegen St. Margarethen. Das Team von Helmut Kalander wiederum rutschte durch diese Niederlage auf einen Abstiegsplatz. Weiz II kassierte gegen Sonnhofen eine 1:3-Heimniederlage und nimmt nun den Relegationsplatz der Oberliga im Abstiegskampf ein. Dort wird es spannend, denn nicht weniger als fünf Vereine stecken im Abstiegsstrudel.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.