29.06.2016, 10:30 Uhr

Das perfekte Urlaubsfoto

Beachtet man ein paar einfache Tipps, gelingt das perfekte Urlaubsfoto auch mit dem Smartphone. (Foto: mimiandnanaa/panthermedia.net)

Eine gelungene Foto-Erinnerung gelingt nicht nur mit der teuren Spiegelreflexkamera.

WELS. Schöne Fotos sind die besten Souvenirs. Hat einen die Arbeitswelt längst wieder eingeholt, helfen sie beim Schwelgen in Erinnerungen und lassen schnell wieder Urlaubsstimmung aufkommen. Damit das perfekte Foto gelingt, gibt es ein paar einfache Tipps zu beachten, wie Julian Fasthuber, Fotograf bei W+K Fotografie in Wels, weiß: "Das wichtigste ist, sich Zeit zu nehmen. Gute Fotos brauchen Geduld. Zudem sollten auch Hobbyfotografen nicht faul sein: Aus dem Liegestuhl heraus entstehen nicht die besten Bilder." Man sollte aufstehen und sich eine Perspektive suchen. Generell gilt: Näher herangehen ist besser als zoomen. Für Fotos am Strand rät der Fotograf auf den Horizont zu achten. Dieser sollte immer waagerecht sein und bei Portraits nicht den Kopf der Person am Foto kreuzen. Tiefstehende Sonne (abends und morgens) sorgt zudem für lange Schatten und mehr Stimmung. "Als Fotograf würde ich nicht nur auf eine Handykamera setzen. Gerade bei der Tiefenunschärfe können sie nicht mit digitalen Spiegelreflexkameras mithalten. Einen Laien mag das aber nicht stören. Im Hobbybereich gewinnen Smartphones sicher immer mehr an Stellenwert", erklärt Fasthuber. Denn auch auf kleinen Alleskönnern lassen sich Schärfepunkt und Belichtung meistens manuell nachjustieren. Das geht mit einem einfachen Tippen auf den entsprechenden Bereich des Bildschirms. Zudem gibt es in den App-Stores zahlreiche Apps, die auch die Bearbeitung von Fotos für Laien zum Kinderspiel machen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.