08.08.2016, 14:47 Uhr

"Man sollte tanzen können"

Nach dem Kurs tanzen Jugendliche meist beim Debütantenball vor den Augen ihrer Verwandten und Freunde auf. (Foto: 2kphoto/Fotolia)

Für Tanzschul-Leiterin Liane Regenfelder ist ein Tanzkurs nicht an ein bestimmtes Alter gebunden.

THALHEIM. In den letzten 15 Jahren bemerkte Liane Regenfelder, Leiterin der Tanzschule Regenfelder, einen starken Anstieg an Tanzkurs-Teilnehmern. Diesen führt sie vor allem auf das gestiegene Angebot zurück: "Früher gab es vielleicht zweimal im Jahr einen Tanzkurs. Jetzt kann man das ganze Jahr über einen besuchen." Für sie ist es sehr wichtig, einen Tanzkurs zu belegen. "Man sollte ein bisschen tanzen können. Außerdem lernt die Jugend dabei, sich zu benehmen. Man lernt zum Beispiel, wie man grüßt und sich vorstellt." Für Regenfelder ist das Tanzen eines der schönsten Hobbies, die man gemeinsam ausüben kann. "Für ein Paar ist es toll, wenn man zumindest einmal pro Woche am Abend gemeinsam zum Tanzkurs geht. Man vergisst die Alltagssorgen, wenn man sich zu Musik bewegt." Das Highlight eines Tanzkurses ist der abschließende Debütantenball. "Früher wurden die Jugendlichen dabei in die Gesellschaft eingeführt. Das ist auch jetzt noch für jeden ein besonderes Erlebnis."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.