18.10.2016, 10:47 Uhr

Medienprojekt zum Thema Jugendräume

Das Jugend-Medien-Projekt gibt es seit 13 Jahren. (Foto: MKH)

In verschiedenen Workshops konnten Jugendliche in die Welt der Medien eintauchen.

WELS. Eine Bushaltestelle, eine Parkbank oder ein Skatepark als Ausgangspunkte einer Reihe von Workshops und Produktionen. Filmische, fotografische, literarische, zeichnerische Auseinandersetzungen mit jungen Menschen und deren Nutzung von öffentlichen und teil-öffentlichen Räumen. Für Jugendliche sind diese Orte Treffpunkte, Lernräume, Wohnzimmer und Probierräume, kurz: wichtige Orte für die Identitätsbildung und Keimzellen für die Entwicklung von Jugendkulturen. "Spots – Jugendräume" hieß das Sommerprojekt des Medien Kultur Hauses Wels. Dabei hatten Jugendliche die Möglichkeit verschiedene Medientechniken wie Filmproduktion, Filmvertonung, Erstellung von Blogs, Fotobearbeitung, Produktion von Radiosendungen, Magazinproduktion und Grafikdesign kennenzulernen beziehungsweise bestehende Kenntnisse zu vertiefen. Produziert wurde im Zeitraum von Mai bis Oktober. Die Ergebnisse werden am 22. Oktober um 19.00 Uhr beim "Open! MKH" präsentiert. Die Besucher erwarten verschiedene Medienprojekte: die Kurzfilme Bollybruck, En Croix und Abhängen und die Dokumentation Kleinstädtische Interventionen. Zudem werden Fotografien und Videos von Elena Martin Lobera in der Ausstellung "Lieblingsorte" gezeigt und die neue Ausgabe des mkh°Zine vorgestellt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.