02.05.2016, 22:20 Uhr

Maibaumaufstellen

Muskelkraft beim Maibaumaufstellen
Auch dieses Jahr übernahm die Landjugend Sattledt wieder das traditionelle Maibaumaufstellen am Marktplatz. Schon Wochen im voraus muss viel Arbeit erledigt werden, damit der prächtige Baum am 30.April aufgestellt werden kann. Als Erstes muss ein schöner Baum ausgeforscht werden, ist dieser gefunden und der Besitzer bereit ihn zu spenden, wird er gefällt und geschält. Aber ein leerer Baum würde den Marktplatz nicht verschönern. Darum muss er auch noch mit frisch gebundenen Kränzen und Girlanden aus Fichtenreisig geschmückt werden.
Doch nun zur schwierigsten Aufgabe: das Maibaumaufstellen. Ist der Baum soweit fertig und bereit zum Aufstellen, müssen starke Männer ans Werk. Tradition ist, dass der Maibaum mit Muskelkraft aufgestellt wird, dies gelingt nur wenn alle zusammenhelfen. Die Burschen der Landjugend Sattledt sind kräftig genug um diese Aufgabe hervorragend zu meisten. Am Samstag waren keine technischen Hilfsmittel, wie ein Kran, notwendig um den 34 Meter langen Baum aufzustellen.
Eine weitere Tradition ist das Maibaumstehlen. Unser Maibaumtaferl musste daran glauben und es wurde in der Nacht von 30.April auf 1.Mai von der Freiwilligen Feuerwehr aus Bad Wimsbach gestohlen. Als Auslöse einigten wir uns auf Bier und Speck, damit wir wieder einen vollständigen Baum haben. So kann man ihn nun ein Monat lang bewundern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.