10.05.2016, 13:50 Uhr

Alternativen für Bücherbus gesucht

Von links: Markus Wiesinger, Johann Reindl-Schwaighofer, Petra Wimmer, Walter Teubl, Ingo Spindler. (Foto: Stadt Wels)
WELS. Eine Projektgruppe, bestehend aus Experten der Stadtbibliothek und Mitgliedern der im Kultur- und Bildungsausschuss vertretenen Gemeinderatsfraktionen, prüft derzeit Alternativen zum ausgemusterten Welser Bücherbus. Dieser wurde im Vorjahr aufgrund zu hoher Reparaturkosten außer Betrieb genommen. Die Delegation sah sich zuletzt in München um und begutachtete das System der Bayrischen Großstadt. Am 23. Mai wird ein mobiler Bücherhausdienst in Graz begutachtet. Die Anschaffungskosten für einen neuen Bücherbus würden zwischen 350.000 und 400.000 Euro betragen. Zuletzt verlieh der Welser Bus etwa 72.000 Medien pro Jahr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.