17.09.2016, 10:58 Uhr

Auto kracht in Rettungswagen: Unfalllenkerin schwer verletzt

Symbolfoto (Foto: Rotes Kreuz)

Trotz Blaulicht und Folgetonhorn übersah die Pensionistin das Rettungsauto, das gerade zu einem Einsatz unterwegs war.

GUNSKIRCHEN. Wie die Polizei mitteilt, war ein 22-jähriger Rettungssanitäter am 16. September 2016 gegen 13:10 Uhr auf der B1 in Gunskirchen Richtung Wels zu einem Einsatz unterwegs. Mit Blaulicht und Folgetonhorn fuhr er an einer stehenden Fahrzeugkolonne vorbei.

Eine Pensionistin aus Neukirchen bei Lambach fuhr ebenfalls Richtung Wels und wollte bei der Kreuzung B1 – Nelkenstraße links einbiegen. Dabei übersah sie aus unbekannten Gründen den nachkommenden Rettungswagen. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Das Auto der Frau wurde gegen einen anderen Pkw geschleudert.

Durch den Unfall wurde die Pensionistin schwer verletzt und in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. Sie wurde nach Erstversorgung des Notarztes von weiteren Rettungsfahrzeugen in das Klinikum Wels eingeliefert. Weitere Personen wurden nicht verletzt.

Die Bergung der Verletzten sowie der Fahrzeuge führte die FF Gunskirchen durch.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.