10.06.2016, 12:39 Uhr

Blockflötenunterricht in der Volksschule Stadl-Paura – Ein Zwischenbericht

Stadl-Traun: Volksschule |

Musizieren wird nun auch verstärkt in der Stadlinger Volksschule angeboten. Zum aktuellen Stand des Projekts, hier ein erster Zwischenbericht.

Um den Kindern von Stadl-Paura einen frühen musikalischen Zugang zu ermöglichen, wird seit Herbst 2015 in den ersten und zweiten Klassen der Volksschule, in Kooperation mit dem Musikverein und der Landesmusikschule Stadl-Paura, Blockflötenunterricht angeboten. Die rund 20 Kinder werden dabei in Kleingruppen von Helmut Hörtenhuber, Martina Arzt-Hofer und Nicole Thanner je eine Stunde pro Woche, direkt im Anschluss an den Regelschulbetrieb, unterrichtet.

Gegen Ende der 2. Klasse können sich die Kinder dann für ein weiterführendes Instrument entscheiden, das sie dann in der Landesmusikschule Stadl-Paura erlernen. Da bei diesem Projekt das gemeinsame Spielen mit Blasinstrumenten und Schlagwerk im Vordergrund steht, werden Leihinstrumente vom Musikverein für die Ausbildung zur Verfügung gestellt. Die ersten Früchte dieses Projektes sind bereits erkennbar. Schon jetzt haben sich fünf Blockflötenschülerinnen und Blockflötenschüler in der Landesmusikschule für Oboe, Klarinette, Tenorhorn und Schlagwerk angemeldet.

Dieses Projekt wird im Schuljahr 2016/17 fortgesetzt, um weiterhin das rege Interesse der Kinder für das Musizieren auf einem Blasinstrument, zu fördern. Die genauen Details zum Blockflötenunterricht, werden im Herbst von den Projektbetreuern des Musikvereins direkt in der Volksschule vorgestellt. „Von Schülern, Eltern und den Unterrichtenden gibt es viel positive Resonanz. Bei entsprechendem Interesse ist auch angedacht mit einem Kinderblasorchester zu starten", freut sich Kapellmeister Klaus Eder über den derzeitigen Erfolg des Projektes.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.