01.06.2016, 17:20 Uhr

Buchtipp Juni

Christian Frascella: Bet empört sich (ab 13)
Frankfurter Verlagsanstalt 2015 285 S.; € 17,40

Im neuesten Buch von Christian Frascella (ihr kennt ihn als Autor des Meisterwerks „Meine Schwester ist eine Mönchsrobbe“) steht wieder eine sehr charismatische Person im Mittelpunkt.
Bet (eigentlich Elisabetta), 17 Jahre jung, ist eine mäßig erfolgreiche Schülerin in Turin, die oft handelt, bevor sie denkt und sich dadurch immer wieder in unangenehme Situationen hineinmanövriert. In ihrer Klasse ist sie die Außenseiterin und auch außerhalb der Schule eine Einzelgängerin. Eine heile Familie gibt es natürlich nicht, der Vater hat sich nach Rom abgesetzt, die Mutter einen neuen Lebenspartner gefunden. Die Mutter-Tochter-Beziehung ist – vorsichtig ausgedrückt – angespannt, genauso wie die gesellschaftliche und wirtschaftliche Situation in Turin.
Als die drohende Arbeitslosigkeit auch in Bets Familie zum Thema werden könnte, wird die 17-Jährige politisch aktiv, beteiligt sich an Streiks und hat auch keine Angst vor Polizeigewalt.
Dabei findet sie den einen oder anderen Mitstreiter, wie die hochschwangere Viola.
Letztlich macht sie ihre Wut über die soziale Ungerechtigkeit und die Benachteiligung der Frauen in einem YouTube-Video öffentlich, das unter spektakulären Umständen in der Direktion ihrer Schule aufgenommen wird.

Alles Weitere müsst ihr selbst entdecken. Ich kann euch aber versprechen, dass dieses Buch der „Mönchsrobbe“ um nichts nachsteht. Es ist bei aller Dramatik genauso witzig und hat auch noch eine Botschaft! Und am Ende weiß man dann auch, was Zivilcourage bedeutet.

Mag. Ingrid Brandl
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.