20.04.2016, 16:00 Uhr

Die bunte Welt von TIGER Coatings

Sie sind bunt, sie können glitzern, sie sind robust und funktional: pulverlackierte Oberflächen von TIGER Coatings. (Foto: iStock_JudsonAbts)

Am 22. April besteht die Möglichkeit, das Forschungszentrum des internationalen Farbenherstellers aus Wels zu besuchen.

Er ist den meisten schon einmal im Baumarkt begegnet: der freundliche Tiger mit dem Pinsel, der auf Farbkübeln und Lackdosen abgebildet ist. Dahinter steckt das Welser Unternehmen TIGER Coatings. „Mit Heimwerker-Produkten haben wir uns bei den österreichischen Konsumenten einen Namen gemacht, zur globalen Unternehmensgruppe wurden wir durch die Industrie-Sparte Pulverlacke“, erklärt Elisabeth Berghofer, Aufsichtsratsvorsitzende und Vertreterin der dritten Generation der Eigentümerfamilie. „Bei der Langen Nacht der Forschung zeigen wir, wie Pulverlacke entwickelt werden, wo man sie anwendet und welche Vielzahl an Farben und Effekten möglich ist.“

Was sind Pulverlacke?

Sie sind bunt, sie können glitzern, sie sind robust und funktional: pulverlackierte Oberflächen. Ständig sind wir von ihnen umgeben – ohne dass wir uns dessen bewusst sind. Während der Langen Nacht der Forschung präsentiert TIGER Coatings, wo Pulverlacke im täglichen Leben vorkommen und wie deren Eigenschaften und Anwendungsmöglichkei-ten von dem Welser Unternehmen weiterentwickelt werden. Ein zusätzliches Highlight ist die Führung durch die Pulverlack-Produktion, ein Blick hinter die Kulissen industrieller Großmengen-Erzeugung. Auch für kleine Gäste lohnt sich der Besuch bei TIGER Coatings: In einer eigenen „Forschungsstation“ erkunden sie den Herstellprozess von Pulverlack durch einen ähnlichen, kindgerechten Vorgang und erzeugen dabei etwas, das auch die Großen noch aus ihrer Kindheit kennen.

Buntes Programm

Bei der Langen Nacht der Forschung präsentieren sich alle Sparten von TIGER Coatings. Heimwerker gehen zum Beispiel der Frage nach, welcher Trick hinter der tropfhemmenden Wirkung von Wandfarbe steckt. Am Digitaldruck Interessierte dürfen sich auf TIGITAL freuen – die jüngste Sparte von TIGER Coatings, bei der die Kompetenzen des Unternehmens in Chemie und Verfahrenstechnik genutzt werden, um mit innovativen Lösungen neue Märkte zu erobern. „Wir freuen uns sehr, die Besucher der Langen Nacht der Forschung in unserem Forschungs- und Entwicklungszentrum am Standort Wels zu begrüßen. Es erwartet sie ein spannendes Programm im High-Tech-Ambiente“, sagt Berghofer, die fortfährt: „Die Laborflächen wurden in den letzten Jahren um 50 Prozent erweitert, damit wir ausreichend Platz für unsere Forschungsaktivitäten zur Verfügung haben. Zusätzlich wird unsere Pulverlack-Produktion um 20 Millionen Euro um- und ausgebaut.“

Sechstgrößter der Welt

TIGER ist Hersteller von Pulverlacken, Heimwerker-Produkten und digitalen Drucklösungen mit Stammsitz in Wels. 1930 aus einer Farbenhandlung entstanden, ist TIGER heute eine multinationale Unternehmensgruppe mit zehn Produktionsstätten und drei Forschungs- und Entwicklungszentren rund um den Globus sowie einem Vertriebsnetzwerk in etwa 50 Ländern. Der sechstgrößte Pulverlackhersteller der Welt erwirtschaftete mit seinen etwa 1200 Mitarbeitern 2015 einen Umsatz von fast 300 Millionen Euro.

TIGER Coatings
GmbH & Co. KG

Lange Nacht der Forschung
Freitag, 22. April, 17-23 Uhr
Eingang in der Hatschekstraße,
Parkmöglichkeiten rund um das Gelände/Shuttlebus
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.