06.04.2016, 13:30 Uhr

Feuerwehrnachwuchs konnte sich vergolden

Bei der Leistungsprüfung wird sowohl einzeln als auch im Team gearbeitet. (Foto: HAW Oliver Deutsch/BFKDO WL)

Feuerwehrjugend-Leistungsabzeichen in Gold vergeben.

GUNSKIRCHEN. Vergangenes Wochenende fand in Gunskirchen der Bewerb um das Feuerwehrjugend-Leistungsabzeichen in Gold statt. Neben einer Mindestdienstzeit bei der Feuerwehr und der damit verbundenen Ablegung aller anderen Leistungsprüfungen, ist auch ein 16 Stunden Erste Hilfe Kurs sowie die dreimalige Teilnahme am Landes-Feuerwehrjugendleistungsbewerb Voraussetzung. Diese Prüfung wird dadurch nur einem auserwählten Kreis ermöglicht, heuer traten 36 Jugendfeuerwehrmitglieder an. Bei der Leistungsprüfung selbst wird teilweise einzeln und teilweise im Team, meist feuerwehrübergreifend gearbeitet. Sie spiegelt somit unter realitätsnahen Bedingungen die vielfältigen Aufgaben des Feuerwehrdienstes wieder. Neben Erster Hilfe, Gerätekunde und einer Theoretischen Prüfung mussten auch Unfallstellen abgesichert, eine Löschleitung hergestellt oder ein Planspiel absolviert werden. Alle Teilnehmer bestanden und durften das Abzeichen nehmen. Der Verleihung der Abzeichen wohnten neben der kompletten Führungsspitze des Feuerwehrbezirkes Wels-Land auch die Sachbearbeiter Feuerwehrjugend sowie alle Kommandanten der antretenden Jugend-Feuerwehrmitgliedern bei. Dies unterstrich den großen Stellenwert und war ein eindrucksvolles Zeichen der Wertschätzung.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.