22.09.2016, 09:02 Uhr

Mann belästigte Frauen mit ständigen Anrufen

Der Pensionist soll eine Frau mehr als 1000 mal angerufen haben. (Foto: Symbolfoto: Doc RaBe/Fotolia)
BEZIRK. Wie die Polizei mitteilt, wird ein Welser Pensionist verdächtigt, mehrere Frauen mehrmals täglich telefonisch belästigt zu haben. Polizisten aus Lambach forschten den etwa 60-Jährigen in Zusammenarbeit mit Beamten aus Stainach und Obernberg aus. Er soll in unterschiedlichen Tatzeiträumen seit 2011 zahlreiche Frauen unterschiedlichen Alters mit unterdrückter Nummer angerufen haben. Nachdem die Verbindung stand, stöhnte er laut Polizei ins Telefon und teilte den Frauen seine sexuellen Wünsche und Absichten mit. Die Anzahl der Anrufe lag bei der Mehrzahl der Opfer zeitweise zwischen zehn und 30 pro Tag. Manche Frauen wurden aber auch bis zu 50 mal an einem Tag angerufen. Eine Frau belästigte der Pensionist insgesamt über 1000 mal. Für die Anrufe verwendete der Beschuldigte ein Wertkartenhandy. Er wurde auf freiem Fuß bei der Staatsanwaltschaft Wels angezeigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.