10.08.2016, 12:36 Uhr

Marcus E. Levski`s Roman "Die goldene Stadt im Untersberg"

4600: Wels | Mit dem ersten (Tatsachen) Roman "Die goldene Stadt im Untersberg" schreibt Marcus E. Levski über faszinierende Zeitanomalien und Erlebnisse rund um den Untersberg wie auch aktiven Geheimgesellschaften.

„Bei meinen Buchrecherchen habe ich Zeitverschiebungen erlebt. Diese Zeitverschiebungen gaben schlussendlich auch den Ausschlag dafür, dass ich
weiterrecherchierte. Weiterrecherchieren musste!“Auf der Suche nach weiteren Zeitphänomenen entdeckte Marcus E. Levski noch andere Geheimnisse am Untersberg, die bereits Motive alter Sagen rund um den Berg waren. „60 Prozent Wahrheit und 40 Prozent Fiktion. Warum ? Um die Fantasie des Lesers anzuregen, das dieser selber entscheiden kann was wahr ist“

Ehrgeizig verfolgt der 32jährige Buchautor die Geschehnisse am Untersberg. Gefunden wurde ein Paradox sich gegenseitig ausschließender Realitäten!

Zum Buchautor
Marcus E. Levski wurde in Russland geboren und schreibt als Pseudonym. Die ersten Lebensjahre verbrachte Levski in ländlicher Umgebung. Seine Schulzeit und die Ausbildung zum Techniker sowie Diplome zu Human-Energetik, Bautechnik und Projektmanagement absolvierte er in Linz/Oberösterreich. Aufgrund seiner spirituell-russischen Wurzeln und langjährigen Erfahrungen im mittleren Management entwickelte der Autor eine ausgeprägte Faszination für den Konnex zwischen Wissenschaft, Mystik und Religion. Angesichts der Tatsache, dass alles zusammengehört, letztendlich desselben Ursprungs ist, ist nur ein scheinbares Paradoxon. Um diese Themenkreise gruppieren sich die Kulissen Marcus E. Levskis Bücher.

Das Paradox
Ist falsch nun falsch oder wahr und falsch? Existiert jenseits unseres Bewusstseins eine in sich widersprechende, dabei ambige Logik im Zusammenhang von Wissenschaft und Logik einerseits, Gefühl und Spiritualität andererseits? Dieses den menschlichen Geist begründende, also auch das Denken und Fühlen des Autors bestimmende Paradoxon ist Fundament und Füllhorn seiner Romane.

Die Kulisse
Vieles ist Geheim und nicht für den Verstand gedacht. Vieles sollte auch im Verborgenen bleiben ! Jedoch manches sollte veröffentlicht werden ! Einiges sollte jedoch im Paradox der Kulisse zur wahrhaftigen Denkensweise führen.

www.marcus-levski.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.