08.04.2016, 15:10 Uhr

Schüler äußerten ihre Wünsche

Die Jugendlichen diskutierten mit Vizebürgermeister Gerhard Kroiß. Rund 800 Schüler nahmen an der Aktion teil. (Foto: Stadt Wels)

Etwa 800 Teilnehmer zählte die Aktion "Du und deine Stadt" heuer.

WELS. Erstmals mit Jugendreferent Gerhard Kroiß ging heuer die Aktion "Du und deine Stadt" in Wels über die Bühne. Rund 800 Schüler von fast allen Welser Schulen der achten Schulstufe nutzten bei elf Terminen die Gelegenheit, mit Kroiß, teilweise auch mit Bürgermeister Andreas Rabl und/oder weiteren Mitgliedern des Stadtsenates über ihre Anliegen an die Stadt zu diskutieren. Zuvor konnten sie zwischen einem Stadtrundgang sowie Besuchen bei der Freiwilligen Feuerwehr, dem Roten Kreuz, in den städtischen Jugendtreffs oder Seniorenheimen, im Tiergarten, im Budokan sowie beim Bundesheer oder der eww Gruppe wählen.

Mehr Konzerte erwünscht

Oft genannte Punkte bei den Diskussionen waren etwa der Wunsch nach längeren Betriebszeiten der Linie Wels, mehr Geschäfte in der Innenstadt, die Errichtung einer Trampolinhalle sowie mehr Hundefreilaufzonen, Sportplätze und Konzerte. "Das Interesse der Jugendlichen am Geschehen in der Stadt war sehr hoch und die Ideen teilweise sehr kreativ. Dafür bedanke ich mich. Wo es sinnvoll und machbar ist, werde ich eine Umsetzung natürlich unterstützen", sagt Kroiß. Mit dem Umbau der BMX-Bahn in der Freizeitanlage Wimpassing, der Errichtung einer Skateboardhalle auf dem Messegelände und der Anschaffung bestimmter Bücher für die Stadtbücherei wurden in den letzten Jahren bereits mehrere Wünsche der Jugendlichen aus den Diskussionsrunden erfüllt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.