25.07.2016, 11:09 Uhr

Unwetter beschäftige die Steinerkirchner Feuerwehren

(Foto: Feuerwehr Wollsberg)
STEINERKIRCHEN. Schwere Gewitter mit Starkregen, Sturm und zahlreichen Blitzeinschlägen sorgten am vergangenen Samstag am Abend und in den Nachstunden für viele Feuerwehreinsätze in Steinerkirchen. Um 22.13 Uhr wurde die Feuerwehr von der Bezirkswarnstelle Wels-Land zum ersten Einsatz "Überflutung/Vermurung der Sattledter Landesstraße" gerufen. Dazu kommen noch einige Einsätze, die ohne Notruf direkt an die Feuerwehr gemeldet wurden. Die Feuerwehr Wollsberg etwa verzeichnete als Schadensfälle beispielsweise eine blockierte Straße durch einen umgestürzten Baum in Hammersedt, überflutete Keller durch Starkregen, übergelaufene Bäche und Gerinne und eine Fahrzeugbergung an der Eberstalzeller Bezirksstraße in der Ortschaft Atzmannsdorf.

Insgesamt 500 Sandsäcke

Die größte Herausforderung war laut der Feuerwehr Wollsberg das Überlaufen des Katzenbachs, welcher binnen weniger Minuten stark anstieg. Die drei Feuerwehren der Marktgemeinde Steinerkirchen vermieden die Überflutung des Kindergartens. Im Einsatz standen neben der Feuerwehr Wollsberg die Feuerwehr Steinerkirchen an der Traun und Reuharting sowie die Feuerwehr Wels mit insgesamt 500 Sandsäcken.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.