05.04.2016, 16:00 Uhr

Zweiter Frühling für die Welser Kunsteisbahn

Die Kosten für die Erneuerung sind mit etwas mehr als 1 Million Euro veranschlagt. (Foto: Stadt Wels)
WELS. Die eisfreie Zeit bis zum Herbst nutzt die Stadt Wels für eine Runderneuerung ihrer Kunsteisbahn in der Bauernstraße 43. Der entsprechende Beschluss im Sicherheits-, Integrations- und Sportausschuss fiel am Dienstag, 29. März einstimmig. Vorbehaltlich der Zustimmung des Gemeinderates am 11. April wird die Freizeiteinrichtung ein neues Gesicht erhalten. Vorgesehen sind unter anderem eine völlige Entkernung und Neueinrichtung des Foyers mit Kassa, Schlittschuhverleih, Garderobenkästchen und Sanitärbereich. In der Halle selbst wird eine neue Eismaschine für den optimalen kalten und glatten Untergrund sorgen. Auch Banden, Wege, Kleiderspinde, Böden, Garderoben und Lagerräume werden erneuert beziehungsweise erweitert, das Gleiche gilt für die technischen Anlagen. "Damit wird jetzt der Grundstein gelegt, dass unsere Kunsteisbahn ab Herbst einen zweiten Frühling erlebt", so Bürgermeister Andreas Rabl. "Es würde mich sehr freuen, wenn diese Maßnahmen dazu beitragen, die Zahl von 26.000 Gästen aus der soeben abgelaufenen Saison schon bei der nächsten Auflage 2016/2017 zu übertreffen", betont Vizebürgermeister Gerhard Kroiß als zuständiges Mitglied des Stadtsenates.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.