18.05.2016, 14:30 Uhr

FP-Jugend ortet Hetzkampagne

Diese Handzettel sollen die Jungen Grünen an Welser Schulen verteilt haben. (Foto: Screenshot RFJ)

Junge Grüne verteilten Werbematerial zur Bundespräsidentenwahl an Welser Schulen.

WELS. Der Welser Gemeinderat und Bezirksobmann der RFJ Wels und Wels-Land Ralph Schäfer ist empört: Grund dafür ist eine Verteilaktion der Jungen Grünen im Rahmen des Präsidentschaftswahlkampfes. So sollen Mitglieder der Jungen Grünen Wels mit Handzetteln, die den freiheitlichen Bundespräsidentschaftskandidaten Norbert Hofer als „strammen Deutschnationalen“ und „Mitglied einer rechts-rechten Burschenschaft“ bezeichnen, unterwegs gewesen sein und diese vor und in der Welser HTL, HBLA und dem Bruckner- und Schauerstraße-Gymnasium verteilt haben. „Dass sich gewisse Parteien nicht an Fairness-Abkommen halten, ist bekannt. Das Verteilen von politischer Werbung in und unmittelbar vor Schulgebäuden ist jedoch strengstens verboten. In den Bildungseinrichtungen ist kein Platz für Hetzkampagnen aller Art“, so Schäfer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.