18.05.2016, 18:30 Uhr

Integration in Wels: neue Studie

DIe wissenschaftliche Arbeit "Integration in Wels" stammt aus dem vorigen Jahrzehnt und ist nicht mehr aktuell. (Foto: william87/Fotolia)

Donau Universität Krems mit der Durchführung beauftragt.

WELS. Einstimmig beauftragte der Welser Stadtsenat in seiner Sitzung vom 10. Mai das Department für Migration und Globalisierung der Donau Universität Krems mit der Erstellung einer Studie. Thematisch wird diese auf der im Jahr 2007/2008 erstellten wissenschaftlichen Arbeit „Integration in Wels – Ein Sozialbericht über Menschen mit Migrationshintergrund“ aufbauen. Zusätzlich zur Aktualisierung der entsprechenden statistischen Daten, ist ein spezieller Bereich zur Elternbeteiligung in den Volksschulen geplant. „Die letzten statistischen Daten stammen aus dem vorigen Jahrzehnt und sind daher nicht mehr aktuell. Eine Aktualisierung dieser Studie unter Berücksichtigung neuer Erkenntnisse ist dringend notwendig. Die Donau Universität Krems, die einzige Uni Österreichs mit einem Lehrstuhl zum Themenkomplex Migration, bringt für die Erstellung der neuen Welser Integrationsstudie mit Sicherheit die nötige Kompetenz mit“, so Bürgermeister Andreas Rabl und Integrationsreferent Vizebürgermeister Gerhard Kroiß.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.