17.05.2016, 13:30 Uhr

Koalition setzt Forderung nach Innenstadt-Wlan um

Erfreut über flächendeckendes Wlan in der Innenstadt: R. Schäfer und S. Haböck. (Foto: Schäfer/Haböck)

FP-VP kommen langjähriger Forderungen der JVP nach.

WELS. Seit 2010 wird in Wels schon gefordert, das Wlan-Netz flächendeckend in der Innenstadt auszubauen und Wels hier auf modernen urbanen Standard zu bringen. Nun haben sich Bürgermeister Andreas Rabl und Stadtrat Peter Lehner auf ein abschließendes Konzept geeinigt. „Sechs Jahre mussten wir kämpfen und sind immer auf Widerstand gestoßen, doch nun wird endlich umgesetzt“, zeigt sich der Stadt-#+obmann der Jungen ÖVP Wels, Gemeinderat Stefan Haböck, glücklich. „Dass es so lange gedauert hat, zeigt, dass Wels die letzten Jahre viele Entwicklungen verschlafen hat. Nun ist endlich wieder Schwung drin“ so Haböck. „Eine moderne Wlan-Infrastruktur ist heutzutage schon selbstverständlich, viele Städte und auch Gemeinden haben hier seit Jahren investiert und ausgebaut“, erklärt der Obmann des Ringes Freiheitlicher Jugend Wels, Gemeinderat Ralph Schäfer. Beide vertreten den Standpunkt, dass durch Zusammenarbeit wichtige Projekte in Wels endlich durchgeführt werden müssen und bekräftigen, gemeinsam Wels wieder nach oben bringen zu wollen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.