08.06.2016, 12:37 Uhr

7. Internationale OÖ. Radrundfahrt mit Start am JKU Campus

Spitzenradsport ist in Oberösterreich von Donnerstag, 16. Juni bis Sonntag, 19. Juni 2016 zu sehen. Bei der 7. Internationalen Oberösterreich-Radrundfahrt kämpfen 144 Profi-Radrennfahrer aus über 10 Nationen um den Sieg. Startpunkt ist jeweils die Johannes Kepler Universität Linz, die unter dem Motto „JKU Gipfelstürmer“ auch einen eigene Wertung für Studierende und MitarbeiterInnen ausrichtet.

Die Gesamtlänge der 4 Etappen umfassenden OÖ. Radrundfahrt beträgt 467,1 Kilometer. Insgesamt gehen bei der Rundfahrt 24 Teams an den Start. Durch Änderungen im UCI-Reglement können heuer zum ersten Mal Pro-Continental-Teams bei der OÖ. Rundfahrt starten. Bereits fix zugesagt hat das deutsche Team Bora-Argon 18, dieses Team stellt mit Gregor Mühlberger und Patrick Konrad die Rundfahrtsieger der letzten Jahre. „Es freut uns, dass wir heuer dem Publikum wieder internationalen Top-Radsport präsentieren können“, betont Paul Resch, Präsident des OÖ. Landessportverbandes.

Start der Rundfahrt am 16. Juni 2016 mit neuer Kurzetappe
Bei der 7. Auflage erlebt die Oberösterreich-Radrundfahrt wieder eine Premiere: Heuer wird erstmals eine Kurzetappe von der Johannes Kepler Universität Linz zum Freilichtmuseum Pelmberg gefahren. Diese nur 12,6 Kilometer lange Strecke hat es in sich, sind doch insgesamt 555 Höhenmeter zu bewältigen. Die abgesperrte Strecke verläuft vom Universitäts-Campus (vor der Bibliothek) in der Altenberger Straße über Oberbairing zum auf rund 800 Meter Seehöhe gelegenen Kulturjuwel Pelmberg im Mühlviertel.

467,1 Kilometer durch ganz Oberösterreich
2. Etappe am 17.6. von Wels-Altheim über 155,9 Kilometer
Nach der Kurzetappe über 12,6 Kilometer am Donnerstag führt die 2. Etappe am Freitag, 17. Juni mit Startzeit 13.30 Uhr von Wels (Start beim Einkaufszentrum Max-Center) über 155,9 Kilometer nach Altheim im Innviertel, wo der Zieleinlauf am Stadtplatz um 17.15 Uhr erwartet wird.

3. Etappe am 18.6. von Eferding-Ulrichsberg über 142,1 Kilometer
Am Samstag, 18. Juni führt die 3. Etappe mit Start um 13 Uhr in Eferding (Start beim Modehaus Stöcker) über Aschach mit steilen Anstiegen zum Etappenziel nach Ulrichsberg im Bezirk Rohrbach, wobei 142,1 Kilometer zu absolvieren sind. (Diese Etappe ist als einzige gegenüber dem Vorjahr gleich geblieben). Die Zielankunft wird beim Gemeindeamt Ulrichsberg um 16.20 Uhr sein.

4. Etappe am 19.6. von Traun-Windischgarsten über 156,5 Kilometer
Die 4. und letzte Etappe am Sonntag, 19. Juni um 11 Uhr geht über 156,5 Kilometer von Traun (Start beim Sportzentrum) nach Windischgarsten, wo in der Bahnhofstraße der Zieleinlauf (erwartete Zielankunft um 14.45 Uhr) stattfindet und im Anschluss die Siegerehrung der 7. OÖ. Radrundfahrt durchgeführt wird.

Heuer ist bei der OÖ. Radrundfahrt ein besonders erlesenes Starterfeld zu sehen. Durch Änderungen im UCI-Reglement können heuer zum ersten Mal Pro-Continental-Teams bei der OÖ. Radrundfahrt starten. „Neben den Titelverteidigern wird auch das Team Lukas Pöstlberger aus Breitenschützing wieder in Oberösterreich am Start sein“, so Paul Resch.

Durch die überragenden Erfolge des Teams Felbermayr Simplon Wels im heurigen Frühjahr (Gesamtsieg und Etappensiege bei der Aserbeidschan-Rundfahrt, Dreifachsieg beim Radbundesliga-Eröffnungsrennen in Leonding, Sieg beim Kirschblütenrennen, Etappensiege bei der Rhone-Alpes-Tour und der Tour of Croatia) zählen die Welser zum Favoritenkreis und Herausforderer für das Bora Team. Alle österreichischen Continental-Teams und starke ausländische Teams aus 14 Nationen werden den Favoriten das eine oder andere Schnippchen schlagen.

Bildtext: Lukas Zeller, Andreas Walzel (beide Team Felbermayr Simplon Wels), JKU-Rektor Meinhard Lukas, Josef Benetseder (Hrinkow Advarics Cycleang Team) und Radsportpräsident Paul Resch (v. li.n. re.) freuen sich auf ein tolles Radsportevent
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.