20.04.2016, 18:20 Uhr

ATSV Stadl-Paura: Prominenter Besuch beim U8/U9-Nachwuchstraining des ATSV Stadl-Paura

Kevin Wimmer zeigte den NachwuchskickerInnen einige seiner Tricks 1.
Stadl-Paura: Maximilian-Pagl-Stadion | Riesengroß war die Überraschung, als Kevin Wimmer in der vergangenen Woche plötzlich, in Begleitung seiner Mutter, beim Nachwuchstraining im Maximilian-Pagl-Stadion in Stadl-Paura auftauchte. Kevin, der zurzeit als Profi beim englischen Erstligisten Tottenham Hotspur kickt, nützte eine kurze Wettkampfpause, um einen Abstecher in seine Heimat zu machen. Der Vorzeigekicker ist uns allen auch ein Begriff als Kaderspieler im österreichischen, derzeit so erfolgreichen, Nationalteam. Der Grund seines Besuches in Stadl-Paura war seine Cousine Katharina, die im Nachwuchs des ATSV Stadl-Paura spielt. Er wollte Katharina beim Training auf die Beine schauen, worüber diese sich natürlich sehr freute. Aber auch bei den MitspielerInnen, Eltern und Funktionären war die Freude über diesen hochkarätigen Besuch besonders groß.

Kevin zerriss seine ersten Fußballschuhe beim FC Edt, wurde als zehnjähriger von einem Trainer des LASK Linz entdeckt und wechselte in die dortige Fußballakademie. Während er bei Edt noch als Stürmer eingesetzt wurde, waren seine Plätze in der Akademie zunächst im Mittelfeld und später in der Verteidigung. Ab 2010 gehörte er den LASK Juniors an, mit denen er in der Saison 2010/11 die Meisterschaft in der Regionalliga Mitte gewann. Im Februar 2011 unterschrieb er einen Profivertrag und gab im Juli 2011 sein Debut in der „Ersten Liga“, der zweithöchsten Spielklasse in Österreich. Nach der Saison 2011/12 wechselte er vom damaligen Absteiger LASK Linz zum Absteiger aus der deutschen Bundesliga, den 1. FC Köln. Im April 2014 stieg Kevin mit diesem Verein in die Fußball-Bundesliga auf. In der Saison 2015/16 wechselte er zum englischen Erstligisten Tottenham Hotspur, wo er aktuell kickt.

Kevin war auch immer in diversen österreichischen Nationalmannschaften vertreten. 2010 spielte er zwei Mal in der U-18-Nationalmannschaft und wurde später auch in den Kader der U-21-Mannschaft berufen. In der A-Nationalmannschaft kam er im November 2013 im Freundschaftsspiel gegen die USA, unter Trainer Marcel Koller, erstmals zum Einsatz. Seither gehört er immer wieder zum Kader der „Österreichischen Nationalmannschaft“! Das Talent zum Kicken hat Kevin von seinem Vater Wolfgang geerbt, der lange Jahre als Tormann agierte und aktuell Torwart-Trainer beim LASK Linz ist.

Kevin ließ es sich nicht nehmen, auch aktiv am Training mit den NachwuchskickerInnen mitzuwirken und ein wenig mitzuspielen. Als er sich dann auch noch spontan für gemeinsame Fotos zur Verfügung stellte, begannen die Augen der Mädels und Buben zu leuchten und die Freude war natürlich riesig. Wir bedanken uns bei Kevin für seinen Besuch und seine Freundlichkeit. Nach diesem Erlebnis macht das Fußballspielen für unsere Kids noch mehr Freude! Wir wünschen Kevin weiterhin viel Erfolg in seiner Fußballkarriere, er wird immer ein Vorbild für uns bleiben!

(Alle Fotos: Michael Puchinger)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.