13.04.2016, 19:30 Uhr

"Das Schießen ist nicht das Wichtigste"

Paintball ist mehr als nur Schießerei. Es geht dabei auch um Taktik und Ausdauer. (Foto: Bandits)

Die Bandits mit Sitz in Bachmanning zählen zu den besten drei Paintball-Teams in ganz Österreich.

BEZIRK. Paintball gilt für viele Außenstehende nur als Spiel. Dem kann Christoph Mahr nichts abgewinnen: "Optisch mag es vielleicht so aussehen, es steckt aber viel mehr dahinter. Das ist ein Team- und Ausdauersport." Der 28-Jährige ist Teil des Paintball-Teams "Bandits" und trainiert mit seinen Teamkollegen auf der vereinseigenen Anlage in Bachmanning: "Wie in anderen Sportvereinen geht es dabei meistens um Taktik und Ausdauer. Das Schießen gehört dazu, aber sportlich gesehen ist es nicht das Wichtigste." Die Bandits gehören zu den besten drei Teams Österreichs. Der Verein zählt 30, das Team sieben Mitglieder. Diese kommen aus Wels, Marchtrenk und Vöcklabruck und sind zwischen 17 und 30 Jahren alt. "Wir spielen nur mehr international, wurden einmal Dritter bei einem Turnier in Belgien und haben eines in Bratislava gewonnen", sagt Mahr. Auch in den USA, Paris und Barcelona spielte das Team bereits. Mahr holte mit Österreich 2015 den Vize-Europameistertitel. Die Bandits spielen in der dritten Spielklasse Europas und wollen in die nächsthöhere aufsteigen. Für die Zukunft sieht Mahr die Sportart gut gerüstet: "Es kommen immer neue Vereine und Feldbetreiber dazu."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.