18.04.2016, 14:14 Uhr

Heimsieg beim Welser Kirschblütenrennen

Daniel Schorn ließ sich nach seinem Sieg beim Kirschblütenrennen feiern. (Foto: Sophie Hochhauser)
WELS. Daniel Schorn bescherte dem Radteam Felbermayr Simplon Wels beim 55. Kirschblütenrennen am vergangenen Sonntag einen Heimsieg. Zuletzt stand mit Riccardo Zoidl 2013 ein Fahrer aus dem Welser Team ganz oben am Podest. Das Internationale Kirschblütenrennen in Wels ist das älteste Eintagesstraßenrennen Öster-#+reichs und zählt mit über 600 Startern zu einem der größten Bewerbe. Das Team vom Radclub Wels nahm heuer mit zehn Fahrern am 171,6 Kilometer langen Rennen teil. Dieses war bis zum Ende spannend: Schorn sicherte sich den Sieg erst im Schlusssprint. "Leicht war es nicht, aber die Freude über den Sieg in der Heimatstadt unseres Teams ist umso größer", strahlte der 27-jährige Sprintspezialist aus Saalfelden am Steinernen Meer (SBG). Es blieb Schorn jedoch nicht viel Zeit zum Feiern, denn wie für den Großteil der Welser Equipe ging es auch für ihn im Anschluss gleich weiter Richtung Kroatien zur Tour of Croatia. Vom 19. bis 24. April sind die Athleten des Team Felbermayr Simplon Wels täglich auf Eurosport zu verfolgen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.