18.07.2016, 15:12 Uhr

Salzburg besiegt: Wimsbacher Erfolgslauf im Cup geht weiter

Nachdem der SK Bad Wimsbach in der Vorsaison den Baunti Landescup gewann, geht die Siegesserie im ÖFB Samsung Cup weiter.

Der Landesligist erreicht die zweite Runde im höchsten Pokalbewerb Österreichs.

BEZIRK. Nach dem sensationellen Gewinn des Baunti Landescups und der damit einhergehenden Qualifikation für den ÖFB Samsung Cup gelang dem SK Bad Wimsbach in diesem die nächste Überraschung. Am vergangenen Freitag wurde Austria Salzburg im Wimsbacher Stadion mit 3:1 besiegt. "Es war vor dem Spiel ganz schwer zu sagen, wie gut Salzburg ist. Unser Vorteil war, dass wir zusammengespielt sind. Von den Einzelspielern her sind sie besser, aber wir haben durch eine sehr gute Mannschaftsleistung gewonnen", sagt der Sportliche Leiter, Thomas Plasser, der selbst zwei Tore beisteuerte. Das 3:1 erzielte er von der Mittellinie aus:


Das 2:0 durch Thomas Plasser:


Jetzt fiebern Plasser und Co. der Auslosung der zweiten Cuprunde am 31. Juli im Rahmen des Beachvolleyball Grand Slams in Klagenfurt entgegen. Dass der Wunschgegner der grün-weißen Wimsbacher erneut Rapid Wien heißt, ist kein Geheimnis. "Zunächst einmal wäre ein Heimspiel super. Und je grün-weißer der Gegner ist, desto besser. Es waren aber auch die Salzburger ein geiles Los. Die Fans waren ein Wahnsinn, die haben uns vielleicht sogar noch mehr motiviert als die Salzburger, da wir das so nicht gewöhnt sind", sagt Plasser. Die zweite Runde findet am 20. und 21. September statt. Der zweite Teilnehmer am Samsung Cup aus Wels-Land, Regionalligist ATSV Stadl-Paura, musste nach einer 0:1-Niederlage gegen Blau-Weiß Linz in Runde eins die Segel streichen.

Alle Fotos: Markus Weber
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.