10.10.2016, 10:18 Uhr

Stöger debütiert in Hawaii

Adi Stöger in Hawaii
Letzten Samstag traf sich die Ironman-Triathlonwelt in Kona, Hawaii zum alljährlichen Mega-Event – den Ironman-Weltmeisterschaften. Bei den Profis gabe es bekanntlichen einen deutschen Dreifachsieg durch Jan Frodeno, Sebastian Kienle und Überraschungsmann Patrick Lange. Und auch bei den Damen siegte mit der Schweizerin Daniela Ryf eine „Nachbarin“ vor Mirinda Carfrae und Heather Jackson.

Im Agegroup-Bewerb mit dabei war unser Adi Stöger (Tri Team Wels), der sich gleich bei seinem allerersten Triathlon über die Langdistanz (3,8/180/42,2) für diesen Bewerb der Superlative qualifizieren konnte. In einem knüppelharten, von Hitze und schwieriger Topologie geprägten Rennen finishte er in 9 Std. 47 Minuten als achtbester österreichischer Agegrouper. Ein wahrlich großartiges Debut, sagt man doch, dass man hier erst bei der zweiten oder gar dritten Teilnahme annähernd seine volle Leistung abrufen kann.

Stöger: „Man weiß ja, dass die Bedingungen hier speziell sind. Was sich dann aber wirklich abspielt, ist mit nichts Anderem zu vergleichen. Das Kapitel Ironman Hawaii ist noch nicht abgeschlossen!“

Leider wird uns Adi Stöger mit Ende der Saison 2016 verlassen und zum neu gegründeten Verein T3 seiner (neuen) Heimatstadt Gmunden wechseln. Der langjährigen Freundschaft mit ihm tut das aber natürlich keinen Abbruch. Alles Gute weiterhin, wir sehen uns bei den nächsten Rennen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.