18.07.2016, 04:38 Uhr

Wasserski Staatsmeisterschaft 2016

Wann? 16.07.2016 bis 17.07.2016

Wo? Wasserski Leistungszentrum Union Fischlham, Zausetweg, 4652 Fischlham AT
Matthias Swoboda Staatsmeister 2016 Springen Kombination
Fischlham: Wasserski Leistungszentrum Union Fischlham |

Wasserski Staatsmeisterschaft 2016 Fischlham OÖ

Im WLUF dem Wasserski Leistungszentrum Union Fischlham , Zweigverein vom Wasserski Wakeboardclub Union Traunsee wurden am vergangenen Wochenende die Österreichischen Wasserski Staatsmeisterschaften ausgetragen. Insgesamt 11 Medaillen, 4xGold-, 4xSilber- und 3Bronzemedaillen gingen an das Wasserski Leistungszentrum Fischlham

Wasserski-Staatsmeisterschaft als tolle Generalprobe für EM ´17

Showdown beim Finale
in allen drei Disziplinen sorgten die Athleten bei der Wasserski-Staatsmeisterschaft in Fischlham für Spannung bis zum Schluss: Daniel Dobringer (48) und Matthias Swoboda (23/beide WLU Fischlham) sorgten im Springen mit Flügen auf 63 beziehungsweise 64,8 Metern für Furore. Martin Bauer gewann knapp den Slalom vor dem Vorjahressieger Swoboda und dem Slalomspezialisten Pugstaller. Sebastian Urban im Semifinale noch 2. konnte auch dieses Jahr im Finale den Titel verteidigen. Bei den Damen waren die Jüngsten die Sensation: die erst 16-Jährige Nicola Kuhn (MYCN Linz) holte den Staatsmeister Titel im Trickbewerb und im Slalom. Die erst 14 jährigen vom WLUF zeigten auf. Teresa Schmidberger aus Fischlham wurde Vizestaatsmeisterin im Trick und Kombination und Elena Ahammer holte Bronze in der Kombination. Damit haben die Beiden das Ticket für die U14 EM Ticket in Recetto/ITA fix.

Im Springen stockte den Fans der Atem: Die 3besten Finalisten alle vom WLUF flogen wie die Adler. Nach Andreas Weichhart (Platz 3.) mit 59,2m schaffte Dobringer 63 Metern auf der 165er Schanzenhöhe. Dann legte Matthias Swoboda auf der 180er mit 64,80 Metern nach. Obwohl er nach seinem schweren Unfall im September sechs Monate pausieren musste – noch eine Schraube im Schienbein hat. Als Draufgabe gab es für Swoboda noch Kombinations-Gold und Slalom-Silber. „Alle Männer-Titel gingen nach Fischlham. Eine tolle Generalprobe für die EM im Juli 2017“, strahlte Präsident Hans-Jörg Trenkwalder.

Sebastian Urban aus Gmunden (WLUF) im Semifinale noch auf Platz 3, konnte seinen Trick Staatsmeistertitel aus dem Vorjahr im Finale erfolgreich verteidigen.

Bei widriger Bedingungen mit Wind und Regen holte Martin Bauer (WLUF) aus Attnang-P. im Slalomfinale den Staatsmeistertitel. Trainer Franz Oberleitner zu den Ergebnissen:“Martin konnte nach einem Skiwechsel bei den Bewerben in der letzten Saison einfach nicht an seine persönliche Bestleistungen aus dem Training heran, er hat den richtigen Zeitpunkt abgewartet und heute eine tolle Leistung gezeigt. Alle Läufer haben nicht nur ihr Bestes gegeben, sie haben auch sehr viel bei der Organisation und im Hintergrund mitgeholfen. Bei so einem großen Bewerb sind alle Hände im Verein gefragt. Wir haben einfach ein super Team aufgebaut und freuen uns schon auf die EM 2017“.

Bei den Open Ladys waren die Jüngsten am Zug


„Der Tricktitel war gewaltig, der Slalom-Sieg eine echte Sensation“, strahlte Mama Claudia Kuhn. Im Slalom setzte sich Nicola im Stechen gegen Österreichs EM-Starterin Irene Rohrer (Pörtschach) durch, fuhr erst 3 Bojen am 12 Meter-Seil und dann 1 Boje bei 11 Meter. Irene konnte lediglich die drei Bojen bei 12m wiederholen. Damit wäre Nicola Kuhn für die EM in Lleida (Spa/1.-3.9.) qualifiziert. „Wir konzentrieren uns aber auf die U-17-EM“, sagt Trainerin Claudia Kuhn.

Der Nachwuchs der Ladys vom Wasserskileistungszentrum Union Fischlham zeigte auf. Die erst 14 jährigen Freundinnen Elena und Theresa fighteten sich ins Finale.
Teresa Schmidberger aus Fischlham (WLUF) trickste auf den 2.Platz und nahm mit Kombination 2 Silbermedaillen mit nach Hause.
Elena Ahammer aus Gmunden fuhr bei den Open Ladys in allen drei Disziplinen auf Platz 5 und holte damit Bronze in der Overallwertung.

Andreas Weichhart aus Regau (WLUF) konnte nach seiner schweren Verletzung aus der letzten Saison ebenfalls wieder aufs Podest springen. Mit der Bronzemedaille errang er die 11.Medaille für das Wasserskileistungszentrum Union Fischlham bei der Staatsmeisterschaft. Andreas zu seinem Ergebnis:“Heuer bin ich das erste Jahr in der Open. Meine Bestleistungen vom Vorjahr konnte ich noch nicht aufholen. Nach einem Sturz bei der U21WM 2015 in Spanien errang ich den 4.Platz, der EM Titel war in Reichweite. Da war der Unfall doppelt bitter. Jetzt liegt das Ziel aber definitiv weit über der 60er Marke mit Focus auf die EM in der eigenen Trainingsanlage im August 2017“.


Staatsmeister 2016 in Fischlham:
Männer: Springen und Kombination: Matthias Swoboda.
– Slalom: Martin Bauer.
– – Trick: Sebastian Urban (alle WLU Fischlham).
Frauen: Slalom und Trick: Nicola Kuhn (MYC Nibelungen Linz).
– Springen und Kombination: Laura Rader (Ossiach).

All Results:
Alle Ergebnisse
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.