13.05.2016, 14:26 Uhr

Unberechenbar und umweltschonend werben

Geschäftsleiter Hubert Pupeter (l.) mit Erich Haselberger ("rundum"). (Foto: rundum Werbeagentur)
GUNSKIRCHEN. Ein ganz besonderes Werbemittel hatte Erich Haselberger von der Werbeagentur "rundum" im Kopf, als die Raiffeisenbank Gunskirchen auf ihn zukam, eine Werbesäule mit Umweltgedanken zu entwickeln. Da die Bank Projekte mit Windenergie fördert, war die Anforderung an die Werbeagentur, die Außenwerbung mit Windenergie zu bewegen. Durch die neuartige Doppelrotor-Konstruktion entsteht eine ungleichmäßige und zufällige Position, die sich dem Wind anpasst. Die Entwicklung und Realisierung vom Papiermodell zum fertigen Rotor aus Edelstahl übernahmen die Konstrukteure der Firma Kreuzmayr Maschinenbau in Wallern/Trattnach. "Die Anfertigung ist mit servicefreien Lagern ausgestattet und in drei Ausführungsvarianten zu erhalten: rund mit rundem Sekundär-Rotor, oval mit ovalem Sekundärrotor und rechteckig mit rechteckigem Sekundärrotor", erklärt Erich Haselberger.

"Erhöht den Werbezweck"

Seit Anfang Mai dient das Windspiel als Werbetafel der Raiffeisenbank Gunskirchen. "Die zufällige und nicht vorhersehbare Änderung der Ansicht fesselt den Betrachter und erhöht somit den Werbezweck", sagt Hubert Pupeter, Geschäftsleiter der Raiffeisenbank Gunskirchen. "Ich war begeistert, als ich das aus Karton präsentierte Minimodell sah, da es umweltfreundlich ist und den Nutzen der Windenergie darstellt." Die Schrägfassade der Raiffeisenbank-Gebäudes in Gunskirchen wurde außerdem zu einer Photovoltaikanlage umgebaut, welche das gesamte Gebäude mit Strom versorgt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.