14.03.2016, 13:37 Uhr

Weltfrauentag in der Welser Oberbank

Maria Rotshopf, Maria Reischauer, Ulrike Rabmer-Koller, Margit Angerlehner Angelika Winzig, Vortragende Ingeborg Rauchberger und Karoline Gissinger. (Foto: Traxler)

Frau in der Wirtschaft lud Unternehmerinnen zum gemeinsamen Abend.

WELS. Anlässlich des internationalen Weltfrauentages lud Frau in der Wirtschaft Wels-Stadt und -Land am Abend des 10. 3. zu einem gemeinsamen Abend in die Oberbank Wels. Rund 160 Gäste, unter ihnen auch Ehrengäste wie WKO-Vizepräsidentin Ulrike Rabmer-Koller, die neue Landesvorsitzende von FidW Margit Angerlehner, Angelika Winzig und Messepräsidentin Doris Schulz, folgten der Einladung. Oberbank Prokuristin Karoline Gisslinger wies darauf hin, wie wichtig es für Frauen sei, eine Plattform zum Austausch zu haben. Die Oberbank fördert Frauen unter anderem mit dem Projekt „Zukunft Frau 2020“. „Wirtschaft ist weiblich, das zeigt die Anzahl der Unternehmerinnen. Waren es vor 20 Jahren noch 10.000, sind es jetzt bereits 33.000", so Ulrike Rabmer-Koller, selbst seit 20 Jahren bei FidW. "Die Zukunft von FidW wird sich um Digitalisierung drehen und weiterhin alle Frauen in der Region stärken", kündigte Margit Angerlehner an. Im Anschluss stellte sich Ingeborg Rauchberger in ihrem Vortrag "Gut, besser, perfekt" die Frage, wie die Powerfrau von heute aussieht und ob es wirklich schlau ist, immer perfekt gestylt zu sein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.