30.06.2016, 14:43 Uhr

Das Wandern ist der Sellraintaler Lust

Eindrucksvolle Bilder einer tollen Veranstaltung im Sellraintal. (Foto: Lukas Ruetz)

Der "Sellraintaler-24-Stunden-Marsch" war wieder ein voller Erfolg – hier ist der Erlebnisbericht!

"24 Stunden Wandern" lautete vor kurzem wieder die bewährte Devise im Sellraintal – eine Veranstaltung, die ohne Zweifel zu einer Tradition werden könnte, die aber den Teilnehmern einiges abverlangt. So mussten einige TeilnehmerInnen die Wanderung in Praxmar beenden, weil die Wetterbedingungen im Vorfeld für schwierige Verhältnisse gesorgt hatten. Die überwiegende Mehrheit kam allerdings nach 24 Stunden ins Ziel.


Routenführung

Der Start erfolgte wieder pünktlich um 18 Uhr. Die heurige Route führte auf Wanderwegen nahe der Dörfer bis nach Sellrain. Von dort ging es zur Potsdamer Hütte (Originalkommentar einer Teilnehmerin: "Wo es uns anständig eingewassert hat"), weiter zur Almindalm, Seigesalm, über das Windegg zur Juifenalm. Die zweite Hälfte der Strecke führte zum Kundlhof nach Praxmar auf die Lampsenspitze und weiter zur Pforzheimer Hütte. Das Ziel war die Gleirschalm, wo die Wanderer begeistert empfangen wurden.
Die ursprünglich geplante Strecke musste aufgrund der Schneelage am Anstieg von der Potsdamer Hütte zum Roten Kogel abgeändert werden und die Mitnahme des Sellrainer Höhenweges ging sich heuer zeitlich nicht aus. Darum liegen die tatsächlich zurückgelegten Höhenmeter um etwa 10% unter den veranschlagten Werten.

Marsch Sellraintal
Die Teilnehmer konnten wunderbare Ausblicke genießen. (Foto: Lukas Ruetz)


Erlebnisbericht

OK-Chefin GV Viktoria Kapferer aus St. Sigmund, die gemeinsam mit Bgm. a.D. Karl Kapferer und Bergführer Thomas Haider federführend verantwortlich zeichnet, berichtet über den Verlauf der Veranstaltung:
"im Fotschertal hat es in Strömen geregnet. Wir haben schon gezittert, da bei einem längeren Gewitter bzw. Regen während der ganzen Nacht ein Abbruch nicht ausgeschlossen gewesen wäre! Nach der Almindalm hat es aufgehört und die Leute wurden mit einem wunderschönen Sonnenaufgang am Windegg belohnt! Die TeilnehmerInnen waren ausgesprochen motiviert und super liebe und feine Leute.
Auf der Potsdamer Hütte gab es Würstel, auf der Juifenalm Kuchen von den vielen lieben Frauen des Tal und auf der Pforzheimer Hütte leckerste Knödelvariationen. Im Alpengasthof Praxmar schmeckte das Frühstück und die Gleirschalm wartete mit regionalen Produkten von Bauern der Region bzw. der näheren Umgebung auf. Bei der Schlussveranstaltung überreichten die Bürgermeister Anton Schiffmann aus St. Sigmund und Martin Haselwanter aus Gries im Sellrain sowie LA Rudolf Nagl aus Axams die Wandernadeln."

Beweggründe

Was die Organisatoren immer wieder zur Durchführung bewegt, schildert Viktoria Kapferer wie folgt: "Die Veranstaltung ist unserer Meinung etwas Besonderes, da sie nicht nur über/mit einem Verein organisiert wird. Die Bergrettung aus St. Sigmund und Gries im Sellrain begleitet mit einem Arzt den Marsch und die Feuerwehren des gesamten Tals ist vor, während und nach dem Marsch mit dabei! Hier sieht man wieder, wozu ein kleines Tal im Stande ist, wenn man zusammenarbeitet und gemeinsam an einem Strang zieht. Und das Gefühl, wenn man während der Stationen die Bergsteiger betreut bzw. sie alle gesund und munter wieder im Ziel angekommen sind, kann man eigentlich gar nicht in Worte fassen! Die Vereine werden auch wieder – so wie im Vorjahr – mit einer kleinen Spende bedacht!"

Viele Sponsoren

... tragen zum guten Gelingen bei – ihnen allen gilt ein herzlicher Dank:

Gemeinde St. Sigmund
Gemeinde Gries im Sellrain
Gemeinde Sellrain
Tourismusverband Innsbruck und seine Feriendörfer
Bergsteigerdörfer
Alpenverein
Niederwieser Convenience
Neue Regensburger Hütte
Rox Company GmbH
Stiegl
Bergbahnen Kühtai
Fa. Gabriele Knoflach-Eitzinger
Weinbau Birsak
Raiffeisenbank Kematen eGen
Happy Fitness Innsbruck
TIWAG - Tiroler Wasserkraft AG
Gasteiner Mineralwasser Gesellschaft m.b.H.
Alpengasthof Praxmar
Der Bäcker Ruetz GmbH
Samen Schwarzenberger
TP Exklusiv Zimmerei GmbH
Potsdamer Hütte
Heidis Sonneninsel
Höpperger GmbH & Co. KG
TIROLER SPARKASSE
Strong Sports
Powerteam.at

Hier gibt es weitere Infos und Bilder:

http://www.sellrainer24er.at/impressionen-vom-3-ma...
https://www.facebook.com/Sellraintaler-24-Stunden-...
http://www.lukasruetz.at/2016/06/24-6-2016-sellrai...
http://www.60ergang.at/wordpress/sellrainer-24-stu...
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.