19.06.2016, 21:24 Uhr

Der Heimatabend anno 1900 am Postkutscherhof Axams

Wenn Gastgeber Fritz Ehrensperger samt Gefolge einzieht, lässt er es auch richtig krachen!

Der wöchentliche Event lebt weiter – Gastgeber Fritz Ehrensperger bietet auch viel Neues!

Der "Heimatabend anno 1900" am Postkutscherhof von Fritz Ehrensperger lebt weiter und zählt ohne Zweifel zu den sehenswertesten Events im westlichen Mittelgebirge. Die "Zutaten" sind bewährt: Pferdekutschen rollen in die Arena, Tier und Mensch stellen die bäuerliche Arbeit von anno dazumal nicht auf einer Bühne, sondern im weitläufigen Gelände dar. Da wird Holz bewegt, Heu gearbeitet, die Ziege gemolken – die Milch wird natürlich unverzüglich an die Gäste weitergereicht. – u. v. a. m. Es wird auch getanzt: Die verschiedenen Trachtengruppen aus allen Teilen des Bezirkes haben nämlich sehr wohl eine Bühne, die wohl in ihrer Art einzigartig ist.

Neuer Gastbereich

Der wesentliche Unterschied zu früheren Jahren: Fritz Ehrensperger hat den Zuschauerbereich großzügig ausgebaut. Bis zu 250 Gäste finden hier einen trockenen, warmen "Aussichtsbereich" auf das Geschehen und werden natürlich in bester Art bewirtet. Den ersten echten Härtetest gab es am vergangenen Donnerstag bei richtigem "Sauwetter". Die Akteure zeigten sich wetterfest, die Besucher im vollbesetzten Saal – der auch für Firmenfeiern, Hochzeiten und dergleichen alle Stückl spielt – waren begeistert. Wer live dabeisein will: Den "Heimatabend anno 1900" gibt es an jedem Donnerstag ab 20 Uhr!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.