10.07.2016, 19:56 Uhr

Die Bühne war frei – und die Musikanten musizierten!

Der Patscherkofelklang war eines vor mehreren Ensembles, das im Festzelt für tolle Stimmung sorgte.

Weiterer Höhepunkt am Samstag beim Musikfest: Brau Union übergab ein Instrument an die MK Götzens!

Den Auftakt des Samstag-Programms beim 66. Bezirksmusikfest bildete die Musikkapelle Grinzens, die im Festzelt einmarschierte und ein Kurzkonzert gab. Im Anschluss war die Bühne frei für das gleichnamige Erfolgsformat: Die Birgitzer Böhmische, die Aldiger Böhmische, die Natterer Inntaler, der Patscherkofelklang, die Stoanlehnbuam aus Gries im Sellrain und die Lanser Dixies standen jeweils eine halbe Stunde lang auf der Bühne und sorgten für tolle Stimmung im Publikum.

Ebenfalls bereits zur Tradition gehört die Instrumentenspende der Brau Union. Verkaufsdirektor Matthias Gurschler, Gebietsrepräsentant Erwin Salchner und die lokale Getränkevertriebsinstanz Markus "Mäx" Abenthung aus Birgitz stellten sich mit einem neuen Tenorhorn ein. Sehr zur Freude von MK-Götzens-Obmann Peter Schuler und von Musikant Peter Mayr, der das Instrument in Empfang nehmen durfte.

Dass im Anschluss die "Zillertaler Mader" das Zelt auf den Kopf gestellt haben, muss nicht mehr extra ausgeführt werden ...

Hier gibt es weitere Bilder vom Bezirksmusikfest:

Tag der Jugend am Freitag

Festakt am Sonntag

Festmarsch der Musikkapellen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.