16.10.2016, 20:33 Uhr

Ein JUVENTUS für das "Madl aus der Stadt"

Die Delegation aus Ranggen hatte in Ried im Innkreis allen Grund zur Freude! (Foto: Mucher)

Projekt der Jungmusikkapelle Ranggen wurde mit einem Würdigungspreis ausgezeichnet!

Besonders spannend war die Preisverleihung des „JUVENTUS – dem Jugendpreis der Österreichischen Blasmusik“, der vor kurzem im Rahmen der internationalen Musikmesse in Ried (Oberösterreich) über die Bühne ging. 40 junge Musikerinnen und Musiker aus Ranggen waren in Begeleitung von Bürgermeister Manfred Spiegl zur Preisverleihung mit einem Bus angereist. Dies aus gutem Grund: Schleßlich wurde das Musicalprojekt "Das Madl aus der Stadt" für den Würdigungspreis "JUVENTUS" eingereicht.
Die Erwartungen waren hoch – und am Ende gab es Riesenjubel: Die Darbietung der Mädchen und Burschen aus Ranggen wurde von einem Jurorenteam auf den 2. Platz gesetzt – die Heimreise erfolgte mit dem Würdigungspreis im Gepäck!

Selfmade-Musical

Das Madl aus der Stadt“ ist ein selbst geschriebenes Musical, das auf Initiative der Jugendkapelle Ranggen ausgearbeitet und durchgeführt wurde. Am Projekt waren über 60 Personen im Alter von acht bis 25 Jahren beteiligt, die Projektleitung oblag Jugendkapellmeister Daniel Maizner. Insgesamt 70 musikalische Proben, 15 Chorproben und ca. 20 Proben für das Gesamtwerk wurden absolviert. Neben vier ausverkauften Musicalvorstellungen in Ranggen wurde das Stück in der Blaike Völs vor über 1000 Zuschauern präsentiert. Die Erstellung und Ausarbeitung des Musicals förderte die musikalischen und gemeinschaftlichen Kompetenzen der jungen Darstellerinnen und Darsteller und führte die Kinder und Jugendlichen aus Ranggen über das Projekt hinaus zusammen. Für die weitere Zukunft wird dieses nominierte Musical wohl ein Vorzeigeprojekt sein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.