06.07.2016, 21:26 Uhr

Götzens wurde wieder zum "Knödeldorf"

Die Knödelexperten schritten zur Tat – Obmann Josef Molling (li.) assistierte erfolgreich.

... und viele Besucher zeigten sich vom Kulinarium und vom Unterhaltungsprogramm begeistert!

Aktivitäten eines Hornschlittenvereins würde man zugegebenermaßen eher in der kälteren Jahreszeit vermuten. Völlig richtig – allerdings geht es in dieser Geschichte nicht um rasante Fahrten mit Wintersportgeräten auf vereisten Bahnen, sondern um allerfeinste Knödelkultur mit Volksfestcharakter im Sommer! Und da kann man den Teller drehen und wenden, wie man will – wenn die besten Knödel darauf liegen sollen, dann ist es der Hornschlittenclub Götzens!
Obmann Josef Molling und sein Team haben nämlich eine Klasse-Idee ins Leben gerufen, die berechtigterweise regen Zuspruch findet: Das "Knödelfest" lockte vor kurzem wieder unzählige Fans von deftiger Hausmannskost auf den Pavillonplatz, wo neben dem Kulinarium auch viel Musik und Unterhaltung geboten wurde.
Dass dem "Knödel-Team" ob des Andrangs so machne Schweißperle auf der Stirn stand, adelte die Arbeit am Kas,- Spinat- und Speckknödel samt Beilage in besonderer Weise. "Dieses Fest und die Knödel gehören zu Götzens," verteilte auch Bürgermeister Josef Singer größtes Lob für alle, die im Einsatz standen.
Dass die "Hoarner" den Vorsatz fassten, es auch im nächsten Jahr "in Götzens knödeln zu lassen", gibt jenen Hoffnung, die diesmal nicht mitknödeln konnten ...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.