12.06.2016, 13:02 Uhr

Sommernachtstraum UND Sonnwend am Broslerhof

Am 21. Juni gibt es ab 20 Uhr den Sommernachtstraum und anschließend ein Sonnwendspecial. (Foto: Larl)

Bei der Vorstellung des Sendersbühne-Erfolgsstückes in Grinzens am 21. Juni gibt es auch ein Lichterlabyrinth!

Seit Jahrhunderten wird die Sommersonnwende gefeiert. Das Feuer als Symbol für die Sonne, Licht und Wärme ist ein zentrales Element aller Feierlichkeiten. Die Sonnwende galt von jeher als Nahtstelle zwischen den Welten, in der sowohl die Götter als auch die Naturgeister den Menschen nahetreten konnten. Man glaubte, Tiere reden hören und Elfen sehen zu können.

Mehr als Fantasiegebilde

Diesen Glauben griff William Shakespeare auf und verarbeitete ihn in seinem Stück „Ein Sommernachtstraum“, das zur Sommersonnwende spielt. „Die Geschichte dieser Nacht und wie ihr aller Geist verwandelt war, zeugt von mehr als Fantasiegebilden.“
Zum Inhalt: Hermia hat in Lysander ihre große Liebe gefunden, was ihrem Vater sehr missfällt – hat er doch Demetrius für sie auserwählt. Der Zwist führt sie bis vor den König, denn wenn alle Stricke reißen, König Theseus wird´s schon richten.
Verzweifelt beschließen die zwei Liebenden ihre Flucht, die sie durch den Wald führt. Und dort treiben die Elfen gehörig ihren Schabernack. Dem nicht genug, versammelt sich eine Handwerkertruppe, um ein Stück zu proben, das sie zur anstehenden königlichen Hochzeit im Palast aufführen wollen. Auch diese haben nicht damit gerechnet, dass ihnen die Elfen einen Strich durch die Rechnung machen.
„Hin und fort, hin und fort – so verdreh ich diesen Ort.
Hin und her, hin und her – Puck führt alle kreuz und quer.“

Sonnwendspecial am 21. Juni

Am Dienstag, dem 21. Juni kann man ein Sonnwendspecial am Broslerhof in Grinzens erleben! „Ein Sommernachtstraum“ wird im Stadel zum Besten gegeben. Im Anschluss an die Vorstellung kann man in der angrenzenden Reithalle ein Lichterlabyrinth erleben. Dieses mystische Erlebnis rund ums Feuer und den Weg zur Mitte wird von Michael Hörtnagel live am Marimbaphon begleitet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.