17.05.2016, 13:46 Uhr

Zerstörtes Räudebad in Sellrain wieder aufgebaut

Langzeitbademeister und Ehrenmitglied Karl Ostermann, Obmann Othmar Jordan und Ehrenobmann Quirin Kofler bei der Inbetriebnahme des neuen Räudebades. (Foto: privat)

Die Hochwasserkatastrophe hat auch kleinere, aber wichtige Einrichtungen zerstört!

Bei der Hochwasserkatastrophe im Vorjahr gab es immense Schäden – aber auch kleinere Einrichtungen wurden schwer in Mitleidenschaft gezogen. So auch das Räudebad des Schafzuchtvereins Sellrain. Die Vereinsmitglieder unter Obmann Othmar Jordan haben sich dazu entschlossen, das Räudebad an einem neuen Standort wieder aufzubauen. Nach dem Planungs- und Bewilligungsverfahren wurde im Oktober 2015 mit dem Neubau begonnen. Ca. 250 Stunden Eigenleistung wurden von den Mitgliedern aufgewendet und mit Hilfe verschiedener Firmen konnte das neue Räudebad in kürzester Zeit errichtet werden.
Am Pfingstsamstag wurde die Einrichtung in Betrieb genommen. Obmann Othmar Jordan: "Ein besonderer Dank gilt der Gemeinde Sellrain für die zur Verfügungsstellung des bestens geeigneten Platzes, Ing. Alois Ruetz für die Planung und die Vorbereitungsarbeiten und allen freiwilligen Helfern für die zahlreichen freiwilligen Arbeitsstunden, die sie in den Wiederaufbau investiert haben."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.