14.03.2016, 18:50 Uhr

"Eine verpasste Chance für Axams"

Gabi Kapferer-Pittracher (Mi., im Bild mit Carmen Auer und Andreas Schönauer) ist bereit für die Arbeit im Gemeinderat. (Foto: Zukunft Axams)

Gabi Kapferer-Pittracher: "An uns kann man trotzdem nicht mehr vorbeiregieren!"

Bei der Bürgermeister-Stichwahl am 13. März ging Axams an einer Sensation vorbei.
Gabi Kapferer-Pittracher unterlag nach einem mit großem Engagement geführten
Wahlkampf, konnte allerdings 39,5 % der Stimmen für sich verbuchen. "Axams hat eine Chance vertan", lässt die unterlegene "Zukunft Axams"-Vorsitzende wissen. "Dennoch: An den Axamer Grünen kann man nicht mehr vorbeiregieren und die schwarze Mehrheit im Gemeinderat ist gebrochen. Damit sich etwas bewegt im Dorf, müssen alle Fraktionen an einem Strang ziehen und konstruktiv zusammenarbeiten.

Gratulation an Bürgermeister

„Ich gratuliere Christian Abenthung zu seinem Wahlsieg und zum Amt des Bürgermeisters von Axams“, erklärte Gabi Kapferer-Pittracher unmittelbar nach der Verkündigung des Wahlergebnisses. „Ich bedanke mich sehr herzlich für das große Vertrauen, das mir die Axamerinnen und Axamer entgegengebracht haben. Die vielen persönlichen Gespräche und Begegnungen im Wahlkampf, über alle Parteigrenzen hinweg, haben mich sehr motiviert und bestärkt, meinen
politischen Weg fortzusetzen. Wir haben viel bewegt in den vergangenen sechs Jahren und gute Arbeit geleistet. Jetzt haben sich die Kräfteverhältnisse im Gemeinderat erdrutschartig verschoben und alle Fraktionen müssen zusammenarbeiten, damit wir die wichtigen Themen und Projekte auf den Weg bringen. Das ist der Wählerwille und daran werden wir alle gemessen werden“, fasst Kapferer-Pittracher das Ergebnis der Gemeinderatswahlen vom 28. Februar noch einmal zusammen.

Neuer Stil gefordert

Damit Axams ein lebenswertes Dorf bleiben und fit für die Zukunft sein kann, müsse auf jeden Fall ein neuer Stil im Gemeinderat Einzug halten", fordert die Grünen-Chefin. "Ich vertraue darauf, dass Bürgermeister Abenthung zu seinen Aussagen im Wahlkampf steht und die Zusammenarbeit und das Gespräch mit allen Fraktionen im Gemeinderat sucht. Die großen Themen wie leistbares Wohnen, Verkehr und Wirtschaft stehen nach wie vor auf der Tagesordnung. Unsere GemeinderätInnen werden ab sofort und mit vollem Einsatz daran arbeiten, gute Lösungsansätze für die AxamerInnen zu entwickeln“, bestätigt Gabi Kapferer-Pittracher die Fortsetzung ihres Engagements in der Gemeindepolitik.
Weiterhin die richtigen Fragen zu stellen, für Transparenz einzustehen und
an einem sozialen Miteinander im Dorf zu arbeiten, , sei selbstverständlich. Kapferer-Pittracher: " Der Wahlkampf ist vorüber, jetzt beginnt die Arbeit!“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.