18.06.2016, 21:41 Uhr

Natters holt den Gebietsliga-Meisterpott!

Riesenjubel beim Gebietsliga-Meister und künftigen Landesligisten FC Koch Türen Natters!

5:0-Sieg zum Abschluss – die wahrhaft meisterliche Saison fand ein würdiges Ende!

Das Wetter war mit einem Wort zu beschreiben: Grauslich! Da lag es an den Akteuren des bereits feststehenden Landesliga-Aufsteigers FC Koch Türen Natters, für den Spaßfaktor zu sorgen. Und die Gastgeber ließen sich nicht lange bitten, um meisterliche Verfassung unter Beweis zu stellen. Zweimal Lorenz Stöckl, Philipp Pfurtscheller und Andreas Fritz degradierten den SV Schmirn zum Trainingspartner. Der FC Natters ließ sich auch in der zweiten Hälfte weder vom Gegner und auch nicht vom strömenden Regen bremen – Lorenz Stöckl legte noch einen drauf und war mit drei Toren der Mann des Spiels, das zur Meistergala für die entfesselten Natterer wurde.
Nach dem Schlusspfiff gab es das meisterwürdige "Nassmach-Procedere", das – bedingt durch die Witterung – nicht wirklich ins Gewicht fiel. Sehr wohl gewichtig war aber die Meisterurkunde, die die Meisterkickerin die Höhe stemmen konnten. Die Gebietsliga war nur eine Durchgangsstation für die Natterer, die erst in der Vorsaison aufgestiegen waren und sich nunmehr in die Landesliga verabschiedeten. Klarer Fall, dass Bgm. Karl-Heinz Prinz als erster gratuiierte und sich auch in den Jubelhaufen mischte!
Einziger Wermutstropfen: Meistertrainer Jürgen Sorraperra verlässt die Natterer!
Durch den souveränen Sieg stellten die Natterer alles selbst sicher, es hätte aber auch Schützenhilfe gegeben. Der einzige Titelkonkurrent aus Oberhofen patzte bei der 3:4-Niederlage gegen Veldidena, begleitet die Natterer aber als Vizemeister in die Landesliga-West!
Anbei gibt es noch viele Bilder von der Natterer Meisterfeier!


Grinzens bremst Mieders aus

Auch der FC Raika Grinzens stand noch im Mittelpunkt. In der 1. Klasse West ging es für die Stubaitaler in Grinzens als zweitplatzierter Verein um alles oder nichts – am Ende blieb rein gar nichts! Alle rechnerischen Varianten waren möglich hier möglich, und die Grinzner kannten beim 3:0-Sieg keine Gnade! Und weil sowohl Tabellenführer Paznaun als auch der drittplatzierte SV Imst Ib ihre Entscheidungsspiele siegreich gestalteten, blieb der SV Mieders als drittplatzierter auf der Strecke.

Ergebnisse:


UPC Tirol Liga:
Kematen – Fügen 1:3 (0:3)
Tor: Kuen
Völs I – Mötz/Silz 2:2 (0:0)
Tore: Probst, Preisinger
Abschlussplatzierungen:
6. Kematen
12. Völs

Gebietsliga West:
Natters I – Schmirn 5:0 (4:0)
Tore: Stöckl (3), Pfurtscheller, Fritz
Abschlussplatzierung:
Meister und Aufsteiger!

Bezirksliga West:
Stams – Götzens 5:2 (2:1)
Tore: Shukov (2)
Sellraintal – Arlberg 1:1 (1:1)
Tor: Singer
Abschlussplatzierungen:
7. Götzens
9. Sellraintal

1. Klasse West:

Grinzens – Mieders 3:0 (1:0)
Tore: R. Bermoser (2), Oberschmied
Ried – Oberperfuss Ib 3:2 (2:1)
Tore: Abfalterer, Weber
Abschlussplatzierungen:
4. Grinzens
9. Oberperfuss Ib

Die weiteren Abschlussplatzierungen:

Landesliga West:
3. Axams
7. Oberperfuss Ib

2. Klasse Mitte:

2. Natters Ib
5. Völs Ib
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.