11.06.2016, 21:21 Uhr

Natters Ib scheitert knapp – aber das Einser-Team steht vor dem Titel

Die jungen Natterer gaben alles – und hatten am Ende nur knapp das Nachsehen: Vizemeister mit einem Punkt Rückstand!

Die jungen Natterer verpassten den Aufstieg letztlich nur um einen einzigen Punkt!

Es gibt nicht den leisesten Ansatz von Kritik oder gar einen Grund zur Trauer: Der FC Koch Türen Natters Ib erledigte die Hausaufgabe souverän und siegten gegen Mötz/Silz mit 3:1 – aber der zuletzt übermächtige Titelkonkurrent aus Zirl ließ sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen. Die Zirler gingen mit einem Punkt Vorsprung in die letzte Partie und ließen in Telfs beim 10:2-Erfolg keinen Zweifel an der meisterlichen Form aufkommen. Natters-Coach Wolfgang Kofler resümiert dementsprechend positiv: "Wir haben eine hervorragende erste Liga-Saison gespielt und nur ein einziges von 26 Spielen verloren. Leider hatten wir sechs Remis, das hat uns letztlich um einen Punkt den Titel gekostet. Wir blicken aber positiv nach vorne und greifen in der nächsten Saison mit unserer tollen Mannschaft wieder an!"

Showdown im Titelkampf: Samstag, 17.30 Uhr, Natters

Umgekehrte Voraussetzungen gibt es für die erste Mannschaft der Natterer am kommenden Wochenende: Nach dem 2:1-Sieg in Umhausen beim gleichzeitigen 7:2-Sieg des SV Oberhofen gegen Vils geht Natters mit einem Punkt Vorsprung in das Fernduell um den Titel – wobei beide Teams bereits als Aufsteiger in die Landesliga feststehen. Natters empfängt am Samstag um 17.30 Uhr den Tabellenneunten aus Schmirn, Oberhofen muss zum Tabellenachten Veldidena. Man soll nichts verschreien – aber die Natterer haben alles selbst in der Hand und es wäre mehr als verdient, wenn der Aufsteiger der Saison auch diesen Meistersack wieder zumachen könnte!


Weitere Entscheidungen

Für alle anderen Teams geht es in der letzten Runde um nichts mehr – sehr wohl sind einige aber noch an Entscheidungen beteiligt.
In der UPC Tirol Liga empfängt der SV Völs die SPG Mötz/Silz. Gewinnen die Völser, könnte es für die Oberländer noch einmal eng werden.
Im megaspannenden Finale der 1. Klasse West spielen beide Teams eine Hauptrolle: Der FC Grinzens empfängt den Tabellenzweiten aus Mieders und könnte den Stubaitalern sowohl die Titel- als auch die Aufstiegssuppe versalzen. Mieders hat einen Punkt Rückstand auf Paznaun, aber einen Zähler Vorsprung auf Imst – da ist alles offen, und Grinzens ist mittendrin. Im Tabellenkeller müssen die auf Rang 8 liegenden Oberperfer zum SV Ried, der punktegleich mit Sautens an vorletzter Stelle liegt. Auch hier knistert es.
In der Bezirksliga West geht es um nichts mehr – aber beide Teams dürfen die Aufsteiger verabschieden: Sellraintal empfängt Meister Arlberg, Götzens muss bei Vizemeister Stams antreten!

Anbei Bilder aus dem Spiel FC Natters Ib gegen Mötz/Silz Ib

Ergebnisse:


UPC Tirol Liga:
SVI – Völs I 3:2 (2:1)
Tore: Jahaj, Lanziner
Imst – Kematen 0:3 (0:1)
Tore: Kovatsch, Yildirim, Mark


Landesliga West:

Axams – Zirl 0:4 (0:3)
Prutz/S. – Oberperfuss I 0:1 (0:1)
Tor: Abfalterer

Gebietsliga West:

Umhausen – Natters I 1:2 (1:0)
Tore: Fritz (2)

Bezirksliga Wes

t:
Sellraintal – Navis 3:3 (3:0)
Tore: Kofler, Lowin, Jovanovic
Götzens – Reutte
Sonntag, 15 Uhr

1. Klasse West:

Längenfeld – Grinzens 2:1 (0:0)
Tor: Baber
Oberperfuss ib – Lechtal
Sonntag, 17 Uhr


2. Klasse Mitte:

Natters Ib – Mötz/Silz 3:1 (3:1)
Tore: Lackner, Gantioler, Köll
Mieming – Völs Ib 4:1 (4:0)
Tor: Gruber

Anpfiff


UPC Tirol Liga:
Kematen (3.) – Fügen (11.)
Fr., 17.6., 18.30 Uhr, Kematen
Völs I (12.) – Mötz/Silz (13.)
Fr., 17.6., 18.30 Uhr, Völs

Gebietsliga West:

Natters I (1.) – Schmirn (9.)
Sa., 18.6., 17.30 Uhr, Natters

Bezirksliga West:

Sellraintal (9.) – Arlberg (1)
Sa., 18.6., 17.30 Uhr, Sellrain
Stams (2.) – Götzens (7.)
Sa., 18.6., 17.30 Uhr, Stams

1. Klasse West:

Grinzens (4.) – Mieders (2.)
Sa., 18.6., 17.30 Uhr, Grinzens
Ried (13.) – Oberperfuss Ib (8.)
Sa., 18.6., 17.30 Uhr, Ried
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.