14.06.2016, 13:57 Uhr

Österreich – Ungarn: Ländermatchstimmung in der Redaktion

Unsere Kollegin Agnes bringt es zum Ausdruck: Ein großes Fußballherz für Ungarn – ein kleines bisschen Daumendrücken bei allen anderen Spielen für Österreich!

Warum vor dem heutigen Länderspiel die Emotionen in der BEZIRKSBLÄTTER-Redaktion hochgehen, lesen Sie hier!

Wie überall im Land herrscht natürlich auch in der Bezirksblätter-Redaktion in Innsbruck angespannte Stimmung, die hier allerdings unter einem ganz besonderen Aspekt steht. STADTBLATT-Redakteurin Agnes Czingulszki stammt aus Ungarn, hat genau HEUTE Geburtstag und dazu natürlich einen speziellen Wunsch: "Ich drücke den österreichischen Fußballern immer die Daumen, vorausgesetzt, sie spielen nicht gegen Ungarn. Mein Fußball-Herz schlägt natürlich für mein Heimatland und für unsere Fußballer!" Zusatz: "Ich freue mich aber schon allein deshalb, dass Ungarn nach 44 Jahren Pause wieder bei einer Europameisterschaft mit dabei ist – deshalb ist es für mich schon jetzt großes Kino!"

"Nicht einmal Conchita kann uns stoppen!"

"Großes Kino" bedeutet das heutige Länderspiel auch für ihre Freunde, von denen viele vor Ort sind. Auch die Gruppe im Bild ist nach Bordeaux gereist. Boldizsár weiß ganz genau Bescheid: "Ungarn spielte bisher 144-Mal gegen Österreich. Vom heutigen Spiel erwarten sich die Fans in Frankreich einen harten Kampf. Man wäre schon mit einem Unentschieden zufrieden, aber ein Sieg wäre für uns alle das Größte! Wir werden hier jedenfalls mächtig Stimmung für die Nationalmannschaft machen!" Mit einem Augenzwinkern nimmt Boldizsár auf einen "österreichischen Unstoppable-Sager" Bezug und lässt für heute eines ausrichten: „Nicht einmal Conchita Wurst kann uns stoppen“.

Hohe Erwartungen

Jòzsef wird heute vor dem Fernseher in Székesfehérvár sitzen und der Rot-Weiß-Grünen-Mannschaft die Daumen drücken. „Für entwickelte, ökonomisch starke Länder ist eine Niederlage einfacher zu verkraften. Wir in Ungarn stecken sehr viele Erwartungen in solche Spiele, daher können wir uns über einen Sieg sehr freuen – eine Niederlage hingegen nimmt uns besonders stark mit!“

Alles Gute zum Geburtstag

Wir stecken jetzt gehörig in der Klemme: Einerseits nimmt es uns mit, wenn eine Niederlage die Freunde in Ungarn sehr mitnimmt. Andererseits würden wir unserer Agnes jeden Geburtstagswunsch erfüllen – aber ganz ehrlich: Wir werden uns ein anderes Geschenk einfallen lassen ...
1
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
4 Kommentareausblenden
113
iSun . aus Landeck | 14.06.2016 | 14:14   Melden
641
Sabine Knienieder aus Innsbruck | 14.06.2016 | 14:21   Melden
6.470
Agnes Czingulszki (acz) aus Innsbruck | 14.06.2016 | 15:20   Melden
532
Sara Erb (sara) aus Innsbruck | 14.06.2016 | 19:59   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.