10.05.2016, 18:54 Uhr

CNIGHT#02: Die Klassische Nachtschicht mit Golnar Shahyar, Mahan Mirararb, GOYA Quartett, u.a.

Wann? 13.05.2016 21:00 Uhr

Wo? SCHWARZBERG (ehem. OST-Klub), Schwarzenbergpl. 10, 1040 Wien AT
GOYA-Quartett
Wien: SCHWARZBERG (ehem. OST-Klub) | L I N E U P : GOYA Quartet (Streichquartett) / Golnar Shahyar (Gesang, Gitarre) & Mahan Mirarab (Gitarre, Oud, Gesang) / DJ-Kollektiv Engelsharfen & Teufelsgeigen / Visuals: Lichterloh.

Bei der "klassischen Nachtschicht" fusionieren österreichische und internationale Ausnahme-Künstler und Newcomer-Talente klassische Kammermusik mit anderen Musikgenres in spannungsgefüllter Club-Atmosphäre: da trifft Instrumental oder Vokalmusik auf Elektro und Plattenteller, verbündet sich mit World Music oder Jazz und vereint KünstlerInnen und Publikum zu einer Entdeckergemeinschaft, die sich mit kreativer Lust und entspannter Laune in ein ungewohntes klassisches Abenteuer stürzt:

GOYA kommt aus der perso-arabischen Urdu-Sprache, bedeutet im kontemplativen Sinne ungefähr „als ob“ und kommt einer Aufforderung zum Imaginären, zum fantastischen Träumen gleich, wie es spannende Geschichtenerzählungen eben brauchen. Dieses Gefühl übertragen die vier aus Italien, Litauen und Österreich stammenden MusikerInnen des GOYA Quartetts – Kamile Kubiliute (Geige), Florian Moser (Geige), Vytautas Martisius (Viola), Enrico Corli (Cello) – mit ihrer Musik und ihrem progressiven Interpretationsstil. Am 13. Mai stellen sie W.A. Mozarts "Dissonanzen"-Quartett dem Streichquartett no. 4 Wolfgang Rihms gegenüber.

Traumhaft und fantastisch setzt sich die klassische Nachtschicht auch im 2. Teil fort: In vielen Musikkulturen verwurzelt, sind Golnar Shahyar und Mahan Mirarab Pioniere in der Vermischung von persischer Folklore und Jazz. Mit ihrer farbenvielfältigen Stimme interpretiert Golnar Shahyar persische Lyrik (Hafez, Khayyam, Moshiri, u.a.) genauso wie ihre eigene Poesie in Farsi, auf Englisch und in einer improvisierten Fantasiesprache. Sie wird dabei begleitet von Duo-Partner Mahan Mirarab, der seine musikalischen Fähigkeiten mit einer bundlosen Gitarre und einer Leichtigkeit, durchzogen von orientalischen Elementen, zum Klingen bringt.

Erstmals dabei und für die virtuellen Wandmalereien zuständig: die Visual-Designer der Gruppe Lichterloh. Einklang, Ausklang und Pausenklang übernehmen wieder unsere Resident-DJs von Engelsharfen & Teufelsgeigen (Elektro Gönner).

TICKETS
Vorverkauf & Abendkassa: € 15,-
Ermäßigt für SchülerInnen/StudentInnen: € 9,-

VORVERKAUF
https://www.ticketgarden.com/tickets/cnights-02-di...

WEB
www.cnights.at
www.facebook.com/cnightvienna
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.