06.05.2016, 11:23 Uhr

Wenn die Bahnfahrt zum Erlebnis wird – der Nostalgiezug macht’s möglich!

Entspannt zurücklehnen und ihre Reise genießen – mit den Nostalgiezügen wird Zugfahren ein Spektakel für Jung und Alt. (Foto: www.nostalgiezug.at)

Reisen wie anno dazumal? Mit den fünf Lokomotiven und sechs Personenwagen des Teams Pro-Lok und des Vereins Schiene wird jede Bahnfahrt zu einer unvergesslichen Reise.

Wenn man der Hektik des Alltags für kurze Zeit entfliehen möchte, gibt es keine bessere Möglichkeit zur Entschleunigung als eine Reise mit dem Nostalgiezug.
Egal ob nun das legendäre Krokodil aus dem Jahr 1944 oder die Lok 1041 mit dem Baujahr 1952, alle Züge sind mit einem Speisewagen, Schlierenwagen 1. und 2. Klasse und einem Fahrradwagen ausgestattet.


Via Gleise quer durch Österreich

Die Nostalgiezüge des Teams Pro-Lok und des Vereins Schiene lassen nichts an Komfort und Bequemlichkeit vermissen. Die Reise mit den eisernen Zeitzeugen führt die Reisegäste unter anderem zum Weinlesefest in Retz, zum Narzissenfest in Bad Aussee oder zum Weltkulturerbe-Fest in Mürzzuschlag.

Somit wird jede Reise mit dem Nostalgiezug für Jung und Alt, Familien oder Firmen zum besonderen Erlebnis, das schon mit der Anreise beginnt.

Die Tickets zu den Veranstaltungen innerhalb Österreichs können ganz unkompliziert im Internet, Restkarten gegen zwei Euro Aufpreis beim Schaffner im Zug erworben werden.

Mit einem Klick zur Wunschdestination

Auch für eigene Vorstellungen betreffend der Reise wird das passende, individuelle Angebot erstellt, damit Gruppenreisen, Betriebsausflüge oder Geburtstage zu einem unvergesslichen Tag im Leben werden. Und auch bei der Organisation eines Rahmenprogramms greifen das Team Pro-Lok und der Verein Schiene gerne unter die Arme.

Kontakt:
Verein Schiene Südburgenland
Bahnhofstraße 14
7432 Oberschützen
Mail: info@nostalgiezug.at
Homepage: www.nostalgiezug.at
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.