22.06.2016, 10:25 Uhr

Erol Holawatsch zum Bezirksparteiobmann der ÖVP Floridsdorf gewählt

Erol Holawatsch (38) ist der neue Bezirksparteiobmann der ÖVP Floridsdorf. (Foto: meinbezirk.at)

Neo-Bezirksparteiobmann Holawatsch will Bürger mit einer Onlineplattform aktiver in die Politik einbinden und mit einem verjüngten Team Zukunftsthemen anpacken.

FLORIDSDORF. Beim Bezirksparteitag der ÖVP Floridsdorf wurde Erol Holawatsch zum Bezirksparteiobmann gewählt. Der 38-Jährige ist seit 2005 Bezirksrat, seit 2011 Klubobmann und hatte seit 2014 die Führung der Bezirkspartei geschäftsführend inne.

"Mein größtes Ziel ist es, die Menschen in Floridsdorf dazu zu bewegen, die Politik im Bezirk aktiv mitzugestalten. Wir werden daher in Kürze eine Online-Plattform starten, auf der die Bürger ihre wichtigsten Anliegen posten können", sagt Holawatsch. Wenn sich Vorschläge öfter wiederholen, will man seitens der ÖVP eine Veranstaltung zum Thema abhalten wo jeder Bürger zur aktiven Mitgestaltung eingeladen ist. "Auch Nicht-Parteimitglieder sollen in den politischen Prozess eingebunden werden", so der Bezirksparteiobmann. Jeder soll mit den Bezirkspolitikern ins Gespräch kommen können – auch im Bezirksparteivorstand. Konstruktive Anliegen will Holawatsch ins Beziksparlament einfließen lassen.

Mit Fachausschüssen zu den Themen Bildung, Sicherheit und Umwelt will man bald einen breiten Dialog über die Gestaltung im Bezirk beginnen. Grundsätzlich werden auch diese Ausschüsse jedem Bürger offen stehen, heißt es seitens der ÖVP.


Weniger Parteipolitik, mehr Bürgernähe

Als Gewerkschafter ist Erol Holawatsch überzeugt, dass "Bürgernähe" kein Schlagwort bleiben soll, sondern gelebte Politik. "Wir wollen zukünftig weg von der Parteipolitik und hin zu bürgernaher Politik", so der Politiker. Mit einem neuen, verjüngten Team will man sich ab sofort Zukunftsthemen widmen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.