21.07.2016, 13:04 Uhr

Liquid Market: Barkeeper Bert Jachmann organisiert erste Wiener Cocktail-Messe

Bert Jachmann wurde wiederholt zum besten Barkeeper Österreichs gewählt. (Foto: HEUER am Karlsplatz)

Unter dem Namen "Liquid Market" organisiert das Lokal "Heuer am Karlsplatz" am 29. Juli die erste Wiener Cocktail-Messe. Wir baten "Heuer"-Barchef Bert Jachmann, der wiederholt zum besten Barkeeper Österreichs gewählt wurde, zum Gespräch.

WIEDEN. Wie ist die Idee zur Cocktail-Messe entstanden? Kommt sie aus dem Ausland?
BERT JACHMANN:
Nein, das ist tatsächlich unsere Idee! Entstanden ist sie bei einer Weinverkostung im Karls Garten, das ist ein öffentlicher Forschungsgarten gleich bei unserem Lokal "Heuer am Karlsplatz". Simone Rongitsch vom Verein Karls Garten hat im Zuge der Weinverkostung gemeint, ob man so eine Verkostung mit Bars auch machen könnte. Wir haben diese Idee dann gemeinsam weitergesponnen und nach einem Jahr wird sie jetzt umgesetzt.

Ist Interesse an der Messe "Liquid Market" da? Wie läuft der Vorverkauf?
Der läuft überraschenderweise sehr gut! Wir haben gedacht, dass die Gäste erst die Wetterprognosen abwarten ehe sie die Karten kaufen, da der Event im Freien im Karls Garten stattfindet. Heuer ist ein eher kritischer Sommer. Aber wir können uns nicht beschweren.

Was erwarten Sie sich? Soll die Messe dann jährlich stattfinden?
Die Erwartungshaltung ist groß, auch von unseren Partnern in der Getränkeindustrie. So eine Messe hat es im ganzen deutschsprachigen Raum noch nie gegeben. Wenn sie ein Erfolg wird, wäre es natürlich schön, wenn weitere folgen würden.

Wie genau läuft die Messe ab, was wird den Besuchern geboten?
Es nehmen 15 Bars am "Liquid Market" teil, die jeweils mit einem eigenen Stand vertreten sind. Die Besucher zahlen den Eintritt und gehen dann von Stand zu Stand und probieren dort den jeweils angebotenen Cocktail.

Das klingt nach einer großen Kollegialität unter den Wiener Bars. Gibt es keinen Konkurrenzkampf?
Nein, wir haben absolut ein kollegiales Miteinander. Man hilft sich gegenseitig aus, auch mit Rezepturen und wir schicken uns sogar die Stammkunden gegenseitig. Früher war das anders. In den 90er Jahren gab es ein Konkurrenzdenken und niemand hätte den Kollegen eine Rezeptur rausgerückt. Die neue Generation ist anders. Klar muss jeder seine Schäfchen ins Trockene bringen, aber wir profitieren von dem Miteinander.

Sind Cocktail-Bars nicht etwas für Nostalgiker?
Nein, die Barkultur boomt seit drei bis vier Jahren in Wien. Es gibt neue Lokale und auch Restaurants richten zusätzlich eine Bar mit Barkeeper ein. Dieser Boom gibt uns auch mehr Freiheiten hinter der Bar. Wir können abseits von Pina Colada neue Kreationen mit Kräutern oder Gemüse entwerfen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Woher kommt der Boom?
Wien ist einfach cooler geworden. Das Qualitätsbewußtsein ist generell gestiegen. Früher war beim Fortgehen der Wodka das Nonplusultra. Die Ansprüche sind gestiegen und eine Cocktailbar ist einfach ein super Platz zum Ausgehen.

Wie sieht der typische Cocktailtrinker aus? Ist er gut situiert?
Der typische Cocktailtrinker ist Anfang 20 bis - ohne Ende. Natürlich ist ein Cocktail teurer als ein Spritzer, aber man trinkt ihn auch mit mehr Zeit, es ist niveauvoll und qualitativ. In der Zeit, in der man drei kleine Bier trinkt, genießt man einen Cocktail. Das ist gediegener. Natürlich ist das eine Budgetfrage, aber der Student kommt dann halt nicht so oft in die Bar. Unsere Gäste sind wirklich quer durch die Schichten.

Haben Sie einen Lieblingscocktail?
Nein, interessanterweise nicht! Wenn ich jetzt in eine Bar gehen würde, würde ich mir einen Whisky-Smash bestellen. Das ist jetzt im Sommer mit der frischen Minze sehr angenehm.

Wechselt das Cocktailangebot saisonal?
Ja, wir richten auch Klassiker saisonal aus mit Früchten etwa.

Zur Sache

Die Cocktail-Messe „Liquid Market“ findet am Freitag, 29. Juli von 15 bis 20 Uhr im Karls Garten beim "Heuer am Karlsplatz" in der Treitlstraße 2, 1040 Wien statt. Karten kosten im Vorverkauf 28 Euro, vor Ort 36 Euro. Der Vorverkauf findet in jeder teilnehmenden Bar oder im Internet unter ntry.at/liquidmarket statt.

Die teilnehmenden Bars sind: Botanical Garden, Eberts Cocktailbar, Halbestadt Bar, Hammond Bar, Oswald Haerdtl Bar Volksgarten, Roberto’s American Bar, Miranda Bar, The Bank Brasserie & Bar Park Hyatt, Salonplafond, The Sign Lounge

Weitere Infos gibt es auch auf Facebook
0
1 Kommentarausblenden
4.961
Christine Bazalka aus Favoriten | 21.07.2016 | 13:46   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.