22.03.2016, 13:41 Uhr

Totes Au-Pair-Mädchen: Verdächtiger in Österreich

Seit Montag, 21. März befindet sich der Tatverdächtige in einem österreichischen Gefängnis. (Foto: Wolfgang Kogler)

Morgen entscheidet das Gericht über eine Untersuchungshaft

WIEDEN. Der verdächtige Gambier, der im Verdacht steht, am 26. Jänner ein amerikanische Au Pair-Girl in ihrer Wohnung im 4. Bezirk erstickt zu haben, befindet sich seit gestern in einer österreichischen Justizanstalt. Der Verdächtige wurde Anfang Februar in einem Asylantenheim im schweizerischen Kanton Thurgau entdeckt und verhaftet. Nach der gestrigen Auslieferung hat das österreichische Gericht bis morgen Mittwoch Zeit, um über eine Untersuchungshaft für den Verdächtigen zu entscheiden.

Der Mord an der US-Amerikanerin erschütterte im Jänner ganz Wien. Die Ermordete wurde nach einer Abgängigkeitsanzeige ihrer Arbeitsgeber nackt in ihrer Ein-Zimmer-Wohnung in der Wiedner Hauptstraße entdeckt, nachdem sich die Feuerwehr gewaltsam Zugang verschafft hat.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.