Ein Postpartner für die Otto-Probst-Siedlung

Briefe & Co. in der Apotheke könnte Klaus Leisser schon nächsten Monat am Tesarekplatz anbieten.
(kp). Rund 10.000 Menschen leben in der Otto-Probst-Siedlung. "Ein Dorf in der Stadt", so bezeichnen die Menschen hier ihren Lebensraum. Hier kann man gut leben – nur eine Post fehlt.
"Bei einer Umfrage haben über 83 Prozent der Anrainer dafür gestimmt, dass wir zumindest einen Postpartner bekommen", weiß Klaus Leisser. Er führt die Apotheke am Tesarekplatz und bewarb sich umgehend um diesen Job.
Bis heute hat er nichts mehr gehört. "Die Entscheidung sollte noch diese Woche fallen", teilte Michael Homola, Sprecher der Post, der bz auf Anfrage mit. Grund für die Verzögerung: Es gab mehrere Bewerber. Nach dem Zuschlag dauert es noch rund sechs Wochen, bis der Postpartner seine Pforten öffnet.
0
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.