24.08.2016, 12:19 Uhr

Schillers "Die Räuber" im Stadttheater

WIENER NEUSTADT. "Sturm und Drang" herrscht am 13. September um 19.30 Uhr im Stadttheater. Zu sehen: Das furiose Freiheitsdrama "Die Räuber" von Friedrich Schiller.
Karl und Franz sind Brüder. Doch von Bruderliebe keine Spur, zu unterschiedlich sind die beiden: Karl hat den Platz auf der Sonnenseite, beim Vater steht er hoch im Kurs, seine Braut Amalia liebt ihn innigst, und als Erstgeborener erbt er Titel und Vermögen. Und doch ist er unzufrieden, führt ein ausschweifendes Studentenleben und jagt unausgegorenen Idealen nach.
Franz dagegen glüht vor Eifersucht, ja blankem Hass. Er, der Zweitgeborene, das ungeliebte Kind fühlt sich von der Natur im All-gemeinen und vom Vater im Besonderen benachteiligt. Er tut alles, um Karl beim Vater und bei Amalia in Misskredit zu bringen. Mit gefälschten Briefen verleumdet er ihn als steckbrieflich gesuchten Verbrecher. Der leichtgläubige Vater enterbt daraufhin seinen geliebten Karl und verbannt ihn aus der Heimat. Jetzt ist die Bahn frei für Franz. Er will sich endlich all das holen, was ihm immer verwehrt war ...
Karl aber steht vor dem Nichts. Eigentlich wollte er den Vater reumütig um Verzeihung bitten, doch der Weg zurück scheint versperrt. Enttäuscht und wütend kehrt er der Gesellschaft den Rücken. Seine Freunde rotten sich zu einer Bande zusammen und machen ihn zu ihrem Anführer. Sie sagen dem überkommenen System der Väter den Kampf an: Freiheit! Stärke! Unabhängigkeit! heißt die Losung, doch schnell wird aus den hehren Idealen nichts als Mord und Totschlag.

Die Räuber
13. September um 19.30 Uhr
Stadttheater Wiener Neustadt

Kartenvorverkauf: Infopoint Altes Rathaus, Hauptplatz 1, 2700 Wiener Neustadt, Tel: 02622/373-311, office@wiener-neustadt.at, Öffnungszeiten: Mo-Fr 9.00 bis 13.00 Uhr, 13.30 bis 18.00 Uhr, Sa 9.00 bis 13.00 Uhr und an der Abendkasse.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.